Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Tour ins Sankenbachtal

Winterwandern · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Baiersbronn Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sankenbacher Wasserfall
    / Sankenbacher Wasserfall
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Hirsch in Wildegehege Sankenbach
    Foto: Ulrike Klumpp, Baiersbronn Touristik
  • / Sankenbachsee im Winter
    Foto: Gerd Müller, Baiersbronn Touristik
m 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km Roßkopfhütte Sankenbachsee Baiersbronn - Wildgehege Seitental Kienbächle

Diese Wanderung führt zu einem der bekanntesten Karseen Baiersbronns.

mittel
10,9 km
3:30 h
189 hm
187 hm

Starten Sie am Wander-Informationszentrum und folgen Sie der Wanderwegebeschilderung ins Sankenbachtal. Auf der Sankenbachstraße bleiben Sie, bis rechts die  Kienbächlestraße abzweigt, die Sie in das kleine Seitental bringt. Zunächst entlang eines schmalen Wasserlaufs, macht der geräumte Weg eine scharfe Rechtskehre. An der nächsten Gabelung halten Sie sich links und folgen ab da der Beschilderung des Winterwanderweges für 3,5 km bis zum Sankenbachsee. Der tief in der Karmulde liegende See wird halb umrundet. Der gebahnte Winterwanderweg geht leicht ansteigend in weiten Bogen aus dem Talkessel heraus bis zur Rosskopfhütte. Kurz nach der Schranke gehen Sie an der Wegkreuzung links abwärts. Nach ca. 2 Kilometern erreichen Sie den Parkplatz am Rotwildgehege. Auf halber Strecke besteht die Möglichkeit für einen Abstecher zur bewirteten Glasmännlehütte.  Andernfalls folgen Sie der Sankenbachstraße Tal auswärts und erreichen nach 2 Kilometern Ihren Ausgangspunkt. Hinweis: Ab dem Parkplatz Rotwildgehege sind keine Winterwanderschilder mehr angebracht.

Autorentipp

Wenn es die Schneelage erlaubt, gibt es mit der Wahl des linken Weges eine schöne Alternative: Sie können den See komplett umrunden und am Auslauf dem Wanderweg, entlang des Sankenbachs folgen. Dieser Weg wird nicht geräumt, meist ist ein kleiner Trampelpfad vorhanden.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sankenbachsee, 722 m
Tiefster Punkt
Wanderinformationszentrum, 539 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Winterwanderwege werden ab einer Schneehöhe von 10 cm geräumt.

Start

Wander-Informationszentrum (543 m)
Koordinaten:
DG
48.504296, 8.371647
GMS
48°30'15.5"N 8°22'17.9"E
UTM
32U 453586 5372543
w3w 
///banken.kiefern.aufsatz

Ziel

Wander-Informationszentrum

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

S-Bahn und Bus  Haltestelle Bahnhof Baiersbronn

hier gelangen Sie zur Fahrplanauskunft

Parken

P&R Parkplatz an der S-Bahnhaltestelle Baiersbronn

 

 

Koordinaten

DG
48.504296, 8.371647
GMS
48°30'15.5"N 8°22'17.9"E
UTM
32U 453586 5372543
w3w 
///banken.kiefern.aufsatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Auf allen geräumten Waldwegen kann Rutsch- und Eisgefahr bestehen. Für einen sicheren Halt können Sie im Wander- Informationszentrum Eiskrallen ausleihen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild
Profilbild
Baiersbronn Touristik

Lieber Herr Rieber,

wir freuen uns, dass Sie die Ruhe des Sankenbachtals und dem Sankenbachsee genossen haben. Gleichzeitig bedauern wir sehr, dass es mit der Ausschilderung nicht geklappt hat. Möglicherweise liegt es daran, dass der Einstieg/Wegeführung von Sommer und Winter unterschiedlich sind. Gerne beraten wir Sie vor der nächsten Tour im Wander-Informationszentrum am Bahnhof Baiersbronn. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.

Mit freundlichen Grüßen

Wander-Informationszentrum Baiersbronn

mehr zeigen
Peter Rieber 
17.01.2017 · Community
Wir sind vom Parkplatz Wildgehege Sankenbach aus zu dieser Winterwanderung gestartet. Entsprechend der Karte sind wir dem Weg gefolgt. Leider war er nicht wie beschrieben ausgeschildert, aber machte nichts. Nach wenigen hundert Metern war der Weg auch nicht mehr geräumt, nur noch ein Trampelpfad von den wenigen Wanderern die ihn an diesem kalten Wintertag schon begangen haben. Sehr einsam und idyllisch. In der Nähe vom Sanckenbachsee haben wir deutlich einen Auerhahn gehört. Bis zur Grillstelle am See haben wir keinen Menschen getroffen. Ab dort war der Weg gekennzeichnet. Insgesamt eine sehr einsame, anstrengende aber wunderschöne Wanderung in einer verträumten Winterwelt. Kommen gerne wieder.
mehr zeigen
Gemacht am 14.01.2017
Profilbild
Baiersbronn Touristik
Grüß Gott, lieber Herr Beerkircher,

 

vielen Dank für Ihren Kommentar über die Winterwanderung im Sankenbachtal und Ihre schönen Bilder.

Wir freuen uns, dass Sie im Frühjahr die Tour mit Ihrer Familie unternehmen möchten.

Sollten Sie Fragen zu weiteren interessanten Touren haben, sind wir gerne für Sie da.

 

Mit freundlichen Grüssen aus dem Wanderinformations-Zentrum Baiersbronn

 

mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 3

Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
189 hm
Abstieg
187 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Weg geräumt

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.