Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

Westweg-Etappe 03: Forbach - Unterstmatt

· 5 Bewertungen · Wanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Forbach Hochseil- … Mehliskopf Herrenwieser See Das Waldhaus Hochkopf Bussemer-Stein Schwarzenbach-Talsperre

Der Schwarzwald-Hauptkamm ruft! Über Badener Höhe und Hochkopf stößt der Westweg auf seiner dritten Etappe in die höchsten Regionen des Nordschwarzwaldes vor. Das Klima wird spürbar rauer, die Berge steiler und die Wege knorriger. Verwunschen liegt der Herrenwieser See von Märchenwald umgeben. Und entlang der Schwarzwaldhochstraße kommt der Westweg in Topform – mit Aussicht ins Rheintal.
mittel
19,6 km
6:00 h
1090 hm
474 hm
Von der historischen Holzbrücke über die Murg führt der Westweg gerade durch die Forbacher Altstadt. Vorbei an der Maria-Hilf-Kapelle steigt er durch eines der romantisch-stillen Heuhüttentäler aufwärts. Der erste Anstieg über 450-Meter Höhenmeter zur Wegscheid geht früh morgens ordentlich in die Beine . Beim sanften Abstieg hinunter zur Schwarzenbach- Talsperre können die Waden wieder entspannen. Die Talsperre, der größte See im Nordschwarzwald, speist das Pumpspeicherkraftwerk Forbach, dessen gewaltige Druckrohrleitungen hinab ins Murgtal nur einem kurzen Abstecher vom Westweg entfernt liegen. 350 weitere Höhenmeter machen den lang en Aufstieg aus dem Murgtal bis auf die ersten „Tausender“ des Nordschwarzwalds perfekt. Der steile felsige Pfad auf den Seekopfs (1.001m) führt am stillen Herrenwieser See vorbei, dessen 170 Meter hohe Karwand als die höchste im Nordschwarzwald gilt. Am Gedenkstein für Philipp Bussemer, einem der beiden Pioniere des Schwarzwaldvereins bei der Erstmarkierung des Westwegs, lädt ein stilles Bänkchen unter den Rhododendren zur Rast ein. Nur einen Meter höher ist die Badener Höhe (1.002 m) mit dem weithin sichtbaren Friedrichsturm. Beim Kurhaus Sand, einem von zahlreichen einst prächtigen, jetzt langsam verfallenden Höhenhotels, trifft der Westweg auf die Sch warzwaldhochstraße, die er bis zum Hundseck begleitet . Ein letzter Anstieg bringt den Wanderer auf den Hochkopf, dem ersten Grindengipfel am Westweg. Durch eine urige Hochmoorund Heidelandschaft führt der Weg hinab zum Kurhaus Unterstmatt.

Autorentipp

Abstecher:

Die Gertelbachfälle gehören zu den höchsten Wasserfällen Deutschlands und können auf einem Abstecher von Sand über den turmartig über dem Bühlertal stehenden Wiedenfelsen erreicht werden. Um die rund 250 Höhenmeter Auf- und Abstieg bis zum Fuß der Wasserfälle sollte man sich nicht drücken, denn sie wirken erst so richtig, wenn man sie von unten betrachtet. Oberhalb der Wasserfälle führt ein markierter Weg direkt zum Hundseck.

outdooractive.com User
Autor
Sascha Hotz
Aktualisierung: 24.01.2020

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1037 m
Tiefster Punkt
283 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Naturfreundehaus "Badener Höhe"

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Speziell zum Westweg gibt es eine wasser- und reißfeste Karte im Maßstab 1:50 000 für EUR 6,95 zzgl. Versand. Sie ist erhältlich bei der Schwarzwald Tourismus GmbH, dem Schwarzwaldverein oder im Buchhandel. Alternativ gibt es im selben Maßstab ein Kartenset beim Schwarzwaldverein (www.schwarzwaldverein.de). Einen Hikeline-Wanderführer zum Westweg ist beim Verlag Esterbauer erhältlich (www.esterbauer.com).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(5)
Sven Scheffel
20.12.2019 · Community
Gestern bin ich die Tour mit meinem Hund gegangen und ich muss sagen, sie ist wirklich sehr schön. Wir haben die Tour etwas verlängert, indem wir noch über die Hornisgrinde bis zum Mummelsee gelaufen sind. Von dort ging es dann mit dem Bus zurück nach Forbach.
mehr zeigen
Gemacht am 19.12.2019
Johannes Keller 
28.07.2019 · Community
Gemacht am 20.11.2017
Andy
01.06.2019 · Community
Heute die schöne Etappe erledigt. Der erste Anstieg ist schon eine Hausnummer ;-) aber zu schaffen. Wunderschöne Fernblicke ins Rheintal rüber in die Vogesen.
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2019
Forbach- Holzbrücke
Foto: Andy, Community
Foto: Andy, Community
Blick zurück nach Forbach
Foto: Andy, Community
Foto: Andy, Community
Foto: Andy, Community
Friedrichsturm
Foto: Andy, Community
Foto: Andy, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,6 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
1090 hm
Abstieg
474 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.