Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wanderung auf dem Nordrandweg - Teil 1

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stuttgarter Nachrichten Verifizierter Partner 
  • Der Burrenhof.
    / Der Burrenhof.
    Foto: Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
m 800 700 600 500 400 300 12 10 8 6 4 2 km
Der erste Teil der Wanderung am Nordrandweg führt von Neuffen durch Weinberge und das Naturschutzgebiet vorbei an der Ruine Hohenneuffen zum Bauerloch. Auch ein Abstecher bei der Schanze ist möglich. Danach geht es entlang eines geologischen Pfades zur Mulde Molach. Vorbei am Steinbruch mit Vulkanembryo geht es durch den Wald Kniebrech durch Hülben hinab nach Bad Urach. Die Wanderung bietet vor allem geologische und botanische Highlights.
mittel
13,5 km
5:05 h
510 hm
461 hm
Der erste Teil unserer Wanderung auf dem Nordrandweg beginnt in Neuffen. Von dort aus wandern wir an dem Hohenneuffen vorbei. Die vor 1140 gebaute Burg ist auch heute nicht zu übersehen, da sie aus Albtrauf hervokommt. Geschützt war die Höhenburg durch eine über 3 m starke Schildmauer sowie eine innere Ringmauer, die beide teilweise noch erhalten sind. Besondere Geltung erlangte die Burg als Hauptwohnsitz der sich nach ihr benennenden Herren von Neuffen, von denen mehrere Mitglieder hohe Ämter und Vertrauensstellungen unter den späten Stauferkönigen innehatten. Die Lieder des Minnesängers Gottfried von Neuffen spiegeln das von ihnen gepflegten höfisch-geselligen Burglebens wieder. Außerdem hat man vom Hohenneuffen einen herrlichen Ausblick entlang der Albkette über das weite Neckarland, über die Stuttgarter Höhen bis hin zum Schwarzwald und ins Schwäbische Bergland. An seinen Hängen wächst der beliebte Neuffener Täleswein.

Autorentipp

Ein Besuch auf den Hohenneuffen lohnt sich.
Profilbild von Achim Helbig
Autor
Achim Helbig
Aktualisierung: 12.02.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
733 m
Tiefster Punkt
409 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Mehr zur Stadt Neuffen und ihren Sehenswürdigkeiten unter: www.neuffen.de

Einkehrmöglichkeit im Burrenhof.

Start

Stadtzentrum in Neuffen (409 m)
Koordinaten:
DG
48.553220, 9.377530
GMS
48°33'11.6"N 9°22'39.1"E
UTM
32U 527859 5377860
w3w 
///anstiege.falke.breite

Ziel

Bad Urach

Wegbeschreibung

In Neuffen wandern wir vom Stadtzentrum in der Hauptstraße aufwärts, biegen links in die Schlossgasse ab und steigen mit Zeichen blaues Dreieck durch Weinberge und durch das Naturschutzgebiet Neuffener Heide bergan.

Der Weg verläuft zunächst nahe dem Waldrand am Hang entlang und dann in Serpentinen zum Bauerloch empor. Auf der Höhe am HW 1 angekommen, kann man vom Waldrand kurz geradeaus gehend eine Schanze besichtigen.

Ansonsten folgt man rechts abbiegend dem Waldrand. Die Route ist nun eine Stunde lang mit einem geologischen Pfad identisch. Der nahe dem Trauf abwärts fallende Pfad erreicht sogleich eine Senke, die zur Rechten jäh in eine felsgesäumte Schlucht abstürzt und zur Linken in eine flache, kreisförmige Mulde, Molach genannt, mündet.

Die Route führt nun weiter nahe dem Trauf bergan, verläuft dann eben, quert nach einer Schluchtspitze den Rücken des Barnbergs und erreicht schließlich am Waldrand entlang die südwestliche, 1025 m lange Befestigung des Heidengrabens zwischen dem Kaltental und dem Neuffener Tal. Gleich hinter dem Wall kann links abgebogen werden zu einem viertelstündigen Abstecher zum Burrenhof.
Der Weg stößt bald auf die Umzäunung eines großen Steinbruchs, folgt zuerst diesem und dann der Straße, biegt nach rechts in die Steige ein und verlässt diese gleich wieder nach links am Parkplatz vorbei. Auf der Steige führt ein Abstecher von acht Minuten zum Eingang des Steinbruchs, wo links ein interessanter Vulkanembryo zu besichtigen ist.
Vom Parkplatz geht’s zunächst nahe dem Waldrand durch Felder, dann durch den Wald Kniebrech und in diesem nach 7 Min. halbrechts zur Hangkante, wo der HW 1 nach links abzweigt, während das Zeichen blaues Dreieck geradeaus nach Neuffen weist.

Der Alb-Nordrand-Weg leitet aus dem Wald, dann kurz nach rechts und schließlich in der vorigen Richtung zum gegenüberliegenden Trauf und Waldrand hinauf. In der Waldecke kann nach rechts mit wenigen Schritten der Seizenfels besucht werden, der einen Blick über das Ermstal gewährt (Zeichen blaues Dreieck). Zurückgekehrt, geht man zwischen Hang und Segelfluggelände dahin und erreicht bei der schönen Linde die Straße, die nach Hülben hineinführt.

Man wandert durch die Neuffener Straße, Hauptstraße und Friedhofstraße, hält bei der Gabelung am Ortsende geradeaus und wandert über Felder zu einer Seitenschlucht des Mauchentals hinab. An deren linkem Rand leitet der Pfad abwärts, dann quert er einen Forstweg und führt am linken Rand des Mauchentals nach Bad Urach hinein. Zur Stadtmitte geht man durch die Straßen „Am Kälberburren“, „Am Mahlensteig“, rechts durch die Neuffener Straße und nach der Elsachbrücke durch die Pfählerstraße.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Stuttgart mit dem Region-Express Linie 22027 nach Nürtingen. Von Nürtingen fährt die Tälesbahn WEG88528 nach Neuffen.

Anfahrt

Mit dem Auto auf die  Bundesstraße 465 in Richtung Lenningen/Dettingen unter Teck fahren. Rechts abbiegen auf Beurener Str./L1210. Weiter auf der Landesstraße 1210. Links abbiegen auf Burgstraße/K1244.

Koordinaten

DG
48.553220, 9.377530
GMS
48°33'11.6"N 9°22'39.1"E
UTM
32U 527859 5377860
w3w 
///anstiege.falke.breite
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
5:05h
Aufstieg
510 hm
Abstieg
461 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.