Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Von Kraftwerk zu Kraftwerk am Rhein

Wanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • St.-Anna-Skulptur am deutschen Rheinufer
    / St.-Anna-Skulptur am deutschen Rheinufer
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Alte Rheinbrücke von Rheinfelden
    / Alte Rheinbrücke von Rheinfelden
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Marktgasse in Rheinfelden
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ruine des römischen Wachtturms Pferichgraben
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Fischaufstiegsgewässer beim neuen Kraftwerk
    Foto: Dieter Fester, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Schloss Beuggen vom Beuggenboden
    Foto: Dieter Fester, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Schweiz. Rheinfelden vom Adelberg
    Foto: Dieter Fester, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
  • / Stadtkirche St. Martin
    Foto: Corinne Udry, Aargau Tourismus
  • / Stadtkirche St. Martin
    Foto: Tourismus Rheinfelden, Aargau Tourismus
  • / In der Altstadt von Rheinfelden.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Messerturm
    Foto: Tourismus Rheinfelden, Aargau Tourismus
  • / Wasserkraftwerk Rhein
    Foto: Tourismus Rheinfelden, Aargau Tourismus
  • /
m 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km Kraftwerk/Ryburg-Schwörstadt Kraftwerk Rheinfelden … 1898 Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt Geo-Museum Dinkelberg Sole-Museum Kraftwerksiedlung Schloss Beuggen Röm. Warte Pferichgraben Schloss Beuggen Bettlerkuchi Wasserkraftwerk Höllhaken

Interessante Wanderung am Rhein von Kraftwerk zu Kraftwerk - mal dieseits - mal jenseits der Grenze
leicht
14,5 km
3:50 h
77 hm
77 hm

Vom Bahnhof in Rheinfelden (Baden) startet unsere Wanderung entlang der beiden Rheinufer Deutschland und Schweiz von Rheinkraftwerk zu Rheinkraftwerk. Am ältesten Kirchlein (aus dem Jahr 1899) der Stadt Rheinfelden wandern wir über den Adelberg hinunter zum Rhein. Auf der Höhe des alten ehemaligen Kraftwerkes , es wurde 1899 als erstes Flusskraftwerk Europas und erstes Niedrigwasserkraftwerk der Welt nach Plänen von Conradin Zschokke feierlich in Betrieb genommen, steht ein Pavillon in dem die Geschichte anschaulich erklärt wird. Das neue Fischaufstiegsgewässer leitet unseren Weg zum neuen Kraftwerk, über welches wir die Landesgrenze wechseln.

Am Schweizer Ufer gelangen wir stromaufwärts hinauf zu einer römischen Warte, die ehemals Stall-,Wohn- und Wachturm in einem war. Kurz danach hinunter an den Rhein zum Beuggenboden mit der Sicht auf das Schloss des Deutschritterordens aus dem 13. Jahrhundert, welches direkt am Rheinufer errichtet wurde. Mit Aussicht auf das Deutsche Rheinufer gelangt unsere Wanderung an den Wendepunt am Kraftwerk Ryburg - Schwörstadt erbaut im Jahr 1931. Es war eines der ersten Wasserkraftwerke am Rhein, das alle Merkmale eines modernen Flusskraftwerkes vorweisen konnte. Zur Zeit wird ebenfalls ein neues Fischaufstiegsgewässer gebaut.

Hier wechseln wir abermals die Landesgrenze und gelangen weg vom Rhein an der Bettlerküche vorbei nach Riedmatt. Vor dem Hotel Storchen links hinunter zum Rhein, unterhalb der Tschamberhöhle eine von insgesamt drei Schauhöhlen im Muschelkalk in ganz Deutschland, weiter zum Schloss Beuggen. Im Jahre 1246 wird das Schloss an den Deutschen Ritterorden übergeben. Der Weiterweg führt uns nun abermals zum neuen Kraftwerk Rheinfelden.

Die Landesgrenze wieder einmal wechselnd auf dem Rheinuferweg am Kurbad vorbei in die Altstadt Rheinfelden Schweiz. Rheinfelden wurde um 1130 von Herzog Konrad von Zähringen zur Stadt erhoben. Damit ist Rheinfelden die älteste Zähringerstadt in der Schweiz. Am anderen Ende der Altstadt gelangen wir zur Rheinbrücke, über diese am "Inseli" (nach dem 30-jährigen Krieg erbauten die Österreicher auf der Insel ein Artillerie-Kastell, von welchem aber nichts mehr zu sehen ist) zurück nach Deutschland.

Autorentipp

Besuch der https: //www.tschamberhoehle.info/de/  Besichtigung des Rheinkraftwerks: https://www.tourismus-rheinfelden.de/de/entdecken/f%C3%BCr-gruppen-details.html?alias=f%C3%BChrung-wasserkraftwerk-rheinfelden
Profilbild von Gunter Schön
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 29.07.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
308 m
Tiefster Punkt
262 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Maßnahmen erforderlich, Ausweispapiere für Grenzübertritt nicht vergessen, Wanderkarte mitnehmen für die Wegführung auf Schweizer Seite

Weitere Infos und Links

Touristinfo Rheinfelden, Karl-Fürstenberg Str. 17, Tel. +49 (0) 7623- 966 87 20, E-Mail: info@tourismus-rheinfelden.de Web: https://www.tourismus-rheinfelden.de 

Schwarzwaldverein Rheinfelden e.V.   www.schwarzwaldverein-rheinfelden.de

Start

Rheinfelden Bahnhof (278 m)
Koordinaten:
DG
47.556623, 7.784365
GMS
47°33'23.8"N 7°47'03.7"E
UTM
32T 408545 5267738
w3w 
///bedurfte.ungeheuer.spielzeug

Ziel

Rheinfelden Bahnhof

Wegbeschreibung

Wegführung:  Rheinfelden Bahnhof - Adelberg - über die Rheinbrücke (Ausweispapiere nicht vergessen) . Stromaufwärts (Schweizer Wgweisung) Uferweg -1. Kraftwerk - römische Warte Pferichgraben - römische Warte Heimengholz - 2. Kraftwerk - Strom überqueren - nun wieder den Wegweisern folgen - Kraftwerk Kyburg Schwörstadt - Kraftwerksiedlung - Bettlerkuchi - Schloß Beuggen - Höllhaken - Adelberg - Bahnhof

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Bahn und Bus nach Rheinfelden Bahnhof Reiseauskunft www.bahn.de ; www.bwegt.de 

Anfahrt

A98 Lörrach - B34 Rheinfelden - Bad Säckingen

Parken

Bahnhof Rheinfelden UTM 32T E 409186.849 N 5267161.465

Koordinaten

DG
47.556623, 7.784365
GMS
47°33'23.8"N 7°47'03.7"E
UTM
32T 408545 5267738
w3w 
///bedurfte.ungeheuer.spielzeug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Drinnen, Draussen: Dabei: Die Geschichte der Stadt Rheinfelden, Verlag Regionalkultur; ISBN-13: 978-3897358003

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins W265 Lörrach, Hochrhein(West) Bad Säckingen M 1: 25 000 ISBN 978-3-86398-491-5 erhältlich im Buchhandel, der Touristinfo sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freibur www.schwarzwaldverein.de E-Mail verkauf@schwarzwaldverein.de 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wander- und wettergerechte Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
14,5 km
Dauer
3:50h
Aufstieg
77 hm
Abstieg
77 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.