Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Traufgang Hossinger Leiter in Albstadt

28 Wanderung • Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Albstadt Tourismus
  • Hossinger Leiter
    / Hossinger Leiter
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Hossinger Leiter
    / Hossinger Leiter
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Blick vom Gräbelesberg
    / Blick vom Gräbelesberg
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Blick vom Gräbelesberg
    / Blick vom Gräbelesberg
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Traufgang Hossinger Leiter
    / Traufgang Hossinger Leiter
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Traufgang Hossinger Leiter
    / Traufgang Hossinger Leiter
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Traufgänge
    / Traufgänge
    Video: Stadt Albstadt
Karte / Traufgang Hossinger Leiter in Albstadt
450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Traufganghütte Brunnental Parkplatz Traufganghütte Brunnental Laufen Bahnhof Gräbelesberg Traufpassage beim Triebfelsen Kübelhansfelsen Hossinger Leiter Albstadt-Lautlingen
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Wundervolle Ausblicke, beeindruckende prähistorische Bauwerke, Blütenpracht und ein märchenhafter Aufstieg durch eine wildromantische Schlucht machen den Traufgang „Hossinger Leiter“ zum abwechslungsreichen und unvergesslichen Wandervergnügen.

mittel
8,7 km
3:30 Std
458 hm
458 hm

Fantastische Ausblicke von der felsigen Traufkante, eine verwunschene Höhle, keltische Wallanlagen aus der Hallstattzeit, deren Reste man heute noch bewundern kann. Wildromantische Schluchten mit einer beeindruckenden Pflanzenwelt, die selbst in den lotrecht abfallenden Felswänden Halt findet faszinieren. Und natürlich die Hossinger Leiter, die es zu besteigen gilt. Dies sind die Ausrufezeichen der hochgradig abwechslungsreichen Rundwanderung „Hossinger Leiter“.

Ein Hauch von Wildnis, fernab jeglicher Zivilisation, kommt auf beim Blick vom Albtrauf des Gräbelesbergs hinab über das grüne, waldreiche Steinbachtal bis in den Schwarzwald. Keltische Bewohner aus der Hallstattzeit schienen bereits einen Sinn für die schöne Sicht zu haben, doch nutzten sie den Gräbelesberg vermutlich nur dank seiner exponierten Lage und der steil abfallenden Felskanten rings herum als Verteidigungsanlage.

Auch die eisernen Stufen der Hossinger Leiter, die sich an den kalten, weißgrauen Jurafels schmiegen, bringen den Wanderer zum staunen. Noch vor 100 Jahren war der Weg über die Leitern der einzige Zugang vom Albdörfchen Hossingen zur Talgemeinde Lautlingen, der kürzeste Weg zu Eisenbahn und Arbeitsplatz.

Highlights auf dem Traufgang Hossinger Leiter:

  • Panoramablick ins Eyachtal bis in Schwarzwald
  • Bei guter Witterung Alpenblick
  • Hossinger Leiter
  • Wehranlage

Autorentipp

Nach der Wanderung ein gutes Vesper gefällig? Unsere Traufgänge Gastgeber erwarten Sie mit traditionellen, schwäbischen Spezialitäten. Mehr Infos auf www.traufgaenge.de.

outdooractive.com User
Autor
Ulrike Wieland
Aktualisierung: 14.11.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
910 m
652 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Traufganghütte Brunnental
badkap Gastronomie GmbH

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Hinweise zu aktuellen Sperrungen unter www.traufgaenge.de/Wegemanagement/Sperrungen

 

GEMEINSAM MIT RESPEKT
Freundlichkeit, Verständnis und Rücksichtnahme füreinander gilt als Grundsatz für die partnerschaftliche Nutzung unseres Naturraumes. Als Kodex gilt:

  • Bestehende Wege nutzen, Beschilderungen folgen und Wegesperrungen respektieren
  • Keine Spuren wie Müll oder Hundekot hinterlassen und den Weg schonend behandeln
  • Andere Nutzer von Wald und Flur respektieren
  • Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nehmen
  • Im Voraus planen und das Tageslicht nutzen

 

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz der wiederholten Kontrolle und der gewissenhaften Ausarbeitung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibung.

 

NUTZUNGSHINWEIS:

Liebe Wanderfreunde, die Traufgänge führen auf naturbelassenen Wegen entlang der Traufkanten des Albtraufes und durch unberührte Naturschutzgebiete und Wälder. Die Natur zu erhalten und zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ebenso möchten wir auf die Risiken an den Traufkanten hinweisen und bitten Sie deshalb, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben und vorhandene Felsköpfe aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Des Weiteren weisen wir auf das Vorhandensein natürlicher Waldgefahren hin. Witterungsbedingt können manche Stellen auf dem Weg, aufgeweicht und rutschig sein und sind daher mit besonderer Vorsicht zu begehen. Festes Schuhwerk ist folglich auf allen Touren empfehlenswert, Trittsicherheit unabdingbar.

Die Nutzung der Premium-Wanderwege Traufgänge erfolgt auf eigene Gefahr.

 

MARKIERUNG UND BESCHILDERUNG:

Bei den Traufgängen handelt es sich um Rundwanderwege, die in beide Richtungen begangen werden können. Daher erfolgt die Beschilderung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Gehen Sie die Runde doch einmal anders herum und Sie werden völlig neue Perspektiven und andere Blickwinkel entdecken.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Albstadt
Marktstr. 35, 72458 Albstadt
Tel. 07431 / 160-1204
www.traufgaenge.de
www.albstadt-tourismus.de

Start

Parkplatz Traufganghütte Brunnental in Albstadt-Laufen (659 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.213290 N 8.932920 E
UTM
32U 495016 5340009

Ziel

Parkplatz Traufganghütte Brunnental in Albstadt-Laufen

Wegbeschreibung

"Leiter aufwärts"

Am Gasthaus Brunnental starten wir über eine kleine Brücke Richtung "Hossinger Leiter". Durch ein wildromantisches Tals führt uns der Weg steil bergauf durch Wälder und sonnige Wiesen entlang des fast ganzjährig plätschernden Lauterbaches bis zur atemberaubenden Hossinger Leiter.

Steile Stufen, an verwitterten Felswänden geschmiegt, führen uns hinauf, wo eine Versperhütte mit Grillplatz zur ausgiebigen Brotzeit lockt. Nach weiteren Stufen und entlang der Felsen ergeben sich immer wieder herrliche Blicke ins Tal

Vorbei am „Kübelhansfels“, an dem die gleichnamige, im nahen Stadtteil Albstadt-Lautlingen gar zu Fasnetsfigur-Ehren gekommene Sagengestalt einen unrühmlichen Tod gefunden haben soll, folgen wir dem Weg. Hier entdeckt der Pflanzenfreund eine reiche Überfülle an seltener Felsflora wie Orchideen, Küchenschelle, gelber Enzian oder der blutrote Storchschnabel.

Am Gräbelesberg künden vier Meter hohe und bis zu hundert Meter lange Wehranlagen, die so genannten „Schanzen“, von kriegerischen Auseinandersetzungen vor ungezählten Jahren. Nach einem Rundgang auf dem Gräbelesberg folgen wir dem Weg nun steil hinab durch kühle Wälder an dem zahlreiche Steinmännle den Weg säumen wieder unserem Ausgangsort zurück.

 

Unterkünfte und Gastronomie direkt am Weg:

Traufganghütte Brunnental - Restaurant
> TRAUFGÄNGE GASTGEBER
Raiten 1, 72459 Albstadt-Laufen
Tel. 07435 / 1500

 

Unterkünfte und Gastronomie in der Nähe:

badkap - Restaurant

> TRAUFGÄNGE GASTGEBER
Beibruck 1, 72458 Albstadt-Lautlingen
Tel. 07431 / 98147200

Sonnencamping Albstadt**** 
Campingplatz / Mietbungalows / Schlaf-Fässer
Beibruck 54, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel: 07431 / 9370348 - Mobil: 0152/56895577

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zollern-Alb-Bahn 1 (ZAB 1)

  • Einstieg: Tübingen, Mössingen, Hechingen, Balingen
  • Ausstieg (jeweils Ortsmitte):
    - Albstadt-Lautlingen zum Parkplatz Brunnental = 1,4 km
     - Albstadt-Laufen zum Parkplatz Brunnental = 1,8 km

Weitere Infos auch unter www.naldo.de

Anfahrt

Über die B27 kommend abzweigen auf B463 Richtung Albstadt/Sigmaringen. B463 folgen nach Albstadt-Laufen. Am Ende des Tunnels rechts abbiegen und unter der Eisenbahnbrücke hindurch. Gleich danach Abzweigung links Richtung "Gasthaus Traufganghütte Brunnental". 

Parken

Parkplatz am Gasthof Traufganghütte Brunnental (Raiten 1, 72459 Albstadt-Laufen)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eine kostenlose Broschüre mit allen neun Traufgängen inkl. Kartenmaterial können Sie telefonisch unter 07431 / 160-1204 oder unter  www.traufgaenge.de anfordern.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (30)

Gunter Martini
04.11.2018
Sehr schöne Wanderung auf bestens ausgeschilderten Wegen
Bewertung
Hossinger Leiter
Hossinger Leiter
Foto: Gunter Martini, Community
Hossinger Leiter
Hossinger Leiter
Foto: Gunter Martini, Community
Hossinger Leiter
Hossinger Leiter
Foto: Gunter Martini, Community
Hossinger Leiter
Hossinger Leiter
Foto: Gunter Martini, Community

Raimund Rudolf
25.10.2018
Sehr schöne Tour die mit normalem Tempo in 3 Stunden zu laufen ist. Der Abstieg ist etwas steil, wer nicht so gerne auf Steinen und Geröll bergab läuft, sollte die Strecke gegen den Uhrzeigersinn laufen.
Bewertung
Gemacht am
21.10.2018

Konrad Friedgen
21.07.2018
Ein rasanter Auf- oder Abstieg, je nach Gehrichtung, am lotrechten Fels über die Hossinger Leiter und traumhafte Fernsichten von der Traufkante und vom Gräbelesberg in das Albvorland prägen diese abwechslungsreiche Rundwanderung. Breite Forst- und Wiesenwege, aber auch schmale Waldpfade und wurzelige Steige gehören zum Streckenprofil der zehn Kilometer langen Premiumtour, die den Wanderer immer wieder zu herausragenden Aussichtspunkten in das Eyach- und Steinbachtal führt. Aber auch die Historie kommt nicht zu kurz. Wie hochinteressante Info-Tafeln am Gräbelesberg zu berichten wissen, haben schon die Kelten in der Region gesiedelt. Zur Streckenführung ist folgendes zu sagen: Beim Traufgang Hossinger Leiter handelt es sich ohne Zweifel um eine aussichtsreiche Wanderroute in Premiumqualität, die allerdings im ersten Drittel beim Aufstieg zum Gräbelesberg etwas eintönig ist und dabei in kurzen Abschnitten auch noch einen grob geschotterten Belag aufweist. Sicherlich mag es reizvoll sein, den Traufgang in umgekehrter Gehrichtung zu durchwandern, als wir das getan haben. Schließlich steigt man dann in der "Leiterpassage" bergauf und nicht bergab. Allerdings verlegt man in diesem Falle die unschönen Passagen, die wir zu Beginn der Tour im Aufstieg durchmessen haben, an das prägende Ende dieser schönen Wanderung, was nicht sonderlich attraktiv erscheint. Wer die etwa einen Kilometer lange Gräbelesbergrunde auslässt, was durchaus möglich ist, verpasst die herausragenden Weitsichten von dieser landschaftsprägenden Felsenkanzel. Hier ein Link zum bebilderten und ausführlichen Wanderbericht der Wehrer Watzmänner: https://www.die-wehrer-watzmaenner.de/index.php?option=com_content&view=article&id=357:traufgang-hossinger-leiter&catid=65:schwaebische-alb&Itemid=226
Bewertung
Gemacht am
24.06.2018
Blick vom Gräbelesberg auf Albstadt-Laufen
Blick vom Gräbelesberg auf Albstadt-Laufen
Foto: Konrad Friedgen, Community
Wurzelige Steige gehören zum Streckenprofil
Wurzelige Steige gehören zum Streckenprofil
Foto: Konrad Friedgen, Community
Blick von der Traufkante ins Brunnental
Blick von der Traufkante ins Brunnental
Foto: Konrad Friedgen, Community
Auf einer Wiesenfläche bei Hossingen
Auf einer Wiesenfläche bei Hossingen
Foto: Konrad Friedgen, Community
In der Hossinger Leiter ragen lotrechte Felswände auf
In der Hossinger Leiter ragen lotrechte Felswände auf
Foto: Konrad Friedgen, Community
Im idyllischen Lauterbachtal
Im idyllischen Lauterbachtal
Foto: Konrad Friedgen, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
458 hm
Abstieg
458 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.