Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

Renchtalsteig 4. Etappe; Alexanderschanze - Allerheiligen

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Alexanderschanze
    / Alexanderschanze
    Foto: Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Rench-Quelle-Brunnen
    / Rench-Quelle-Brunnen
    Foto: Schwarzwaldverein e.V.
  • Der Brandbrunnen am Renchtalsteig
    / Der Brandbrunnen am Renchtalsteig
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • /
    Foto: Schwarzwaldverein e.V.
  • Blick vom Renchtalsteig zum Windrad Alexanderschanze
    / Blick vom Renchtalsteig zum Windrad Alexanderschanze
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Ausblick ins Renchtal
    / Ausblick ins Renchtal
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Der Renchtalsteig im Herbst mit Blick ins Tal
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • /
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Der Buchkopfturm
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Ausblick vom Buchkopfturm
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Gleitschirmflieger am Roßbühl
    Foto: Schwarzwaldverein e.V.
  • / Aussichtsplattform am Lotharpfad
    Foto: Anne Habermeier, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick von der Plattform am Lotharpfad
    Foto: Isabel Blüher , Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Naturschutzgebiet Schliffkopf
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Blick vom Schliffkopfgipfel
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Klosterruine Allerheiligen
    Foto: Schwarzwaldverein e.V.
  • / Allerheiligen Ehrenmal des Schwarzwaldvereins
    Foto: Werner Hillmann, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wasserfälle Allerheiligen
    Foto: Anna-Lena Bruder, Renchtal Tourismus GmbH
600 800 1000 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Alexanderschanze Renchquelle Renchtalhütte Buchkopfturm Rosssbühl Zuflucht Lotharpfad Schliffkopf

Anspruchsvolle Wanderung durch das Ursprungsgebiet der Rench, über die östlichen Höhen des Renchtals und Grinden des Nordschwarzwaldes zur Klosterruine Allerheiligen.
schwer
23,3 km
8:13 h
491 hm
940 hm

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1053 m
Tiefster Punkt
516 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Naturpark-Wirt Nationalparkhotel Schliffkopf
Klosterhof Allerheiligen

Sicherheitshinweise

Zum Start muss die viel befahrene B28, auf der Zuflucht die Landstraße L92 und kurz vor dem Ziel die Kreisstraße K5370 überquert werden (in der Wegbeschreibung kursiv hervorgehoben), dabei ist höchste Vorsicht geboten.

Ausrüstung

Knöchelhohe Wanderschuhe und Wanderkarte sind erforderlich; Wanderstöcke, wärmende Flies- und winddichte Regenjacke werden  empfohlen, Rucksackverpflegung mit Getränken sollte mitgenommen werden.



Weitere Infos und Links

Renchtal Tourismus  GmbH, Bahnhofstraße 16, 77704 Oberkirch, Tel.: 07802 / 82600, E-Mail: info@renchtal-tourismus.de

Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach, Wilhelmstraße 2, 77740 Bad Peterstal-Griesbach, Tel.: 07806 / 9100-0; E-Mail: info@bad-peterstal-griesbach.info

Schwarzwaldverein Bezirk Renchtal, www.schwarzwaldverein-bezirk-renchtal.de

Start

Alexanderschanze (968 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.479188, 8.274781
UTM
32U 446404 5369816

Ziel

Alerheiligen Wanderparkplatz

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt gegenüber des Parkplatzes der "Alexanderschanze" zwischen den dortigen Gebäuden und der Einmündung B500. Man folgt der blau-grünen, rot umrandeten Raute mit Buchtstaben „rs“ (Achtung!, nicht den „Westweg“ mit der roten Raute gehen), die auf leicht fallendem Weg zunächst zum "Schwarzer Stockweg" und weiter vorbei am "Oberer Leitweg" zum "Trogloch" führt. Von dort aus sind es noch ca. 350 m, bis man den „Rench-Quelle-Brunnen“ erreicht. Dieser ist der Ursprung des Rheinnebenflusses Rench, nach dem auch das wunderschöne Tal benannt ist. In der weiteren Folge wandert man direkt zur Weggabelung "Schöngrund", wo man links abbiegt und zum "Mittlerer Brandweg" gelangt. Von hier aus geht es dann bequem ein längeres Wegstück oberhalb der wilden Rench zum Standort "Renchtalhütte". Wer möchte, kann hier im gleichnamigen Gasthaus einkehren und gleichzeitig das schöne Panorama in das Tal der wilden Rench genießen. Die Wanderstrecke selbst aber führt nach rechts weg und steigt auf der westlichen Seite des Brandkopfes und der Buch hoch zur "Kohlgrube". Herrliche Ausblicke übers Maisach- und Renchtal bis weit hinaus in die Rheinebene prägen dieses beeindruckende Wegstück. Bei der "Kohlgrube" geht man links weg und gelangt auf einem Pfad direkt zum "Roßbühl", einer der vier Oppenauer Startplätze für Gleitschirmflieger. Die Aussicht von hier übers Renchtal ist fantastisch. Bei günstigen Windverhältnissen können die Starts der Gleitschirmflieger beobachten werden, bevor man weiter zum "Zuflucht Parkplatz" wandert. Achtung!, dort muss die Landstraße L92 überquert werden. Außerdem trifft man hier auf den „Westweg“, der nun parallel mit dem "Renchtalsteig" verläuft. Im weiteren Wegverlauf durchquert man die historische Röschenschanze, die Ende des 18. Jahrhunderts zur Sperrung des oberen Renchtals erbaut wurde und steigt den Sandsteinweg hinab zur "Schwarze Lache". Anschließend wandert man westlich um den Sandkopf herum weiter zum Standort "Lotharpfad", wo ein Abstecher auf den gleichnamigen Sturmwurferlebnispfad gemacht werden sollte. Nach den gewonnen Eindrücken marschiert man weiter vorbei am "Haferrütterank" und dann leicht ansteigend um den Plankopf herum zum "Schwabenrank". Auf dieser Wegstrecke bis zum nächsten Zwischenziel "Steinmäuerle Infotafel" sind die Aussichten ins Renchtal und weit darüber hinaus einfach „umwerfend“. Nach der Infotafel gelangt man zum Steinmäuerle und steigt anschließend hoch auf den Gipfel des "Schliffkopf", der der höchste Punkt (1055 m ü. NN) dieser Renchtalsteigetappe ist. Von hier aus hat man einen herrlichen Rundumblick: in den Westen übers Rheintal bis zu den Vogesen hin, über den Nordschwarzwald und ostwärts weiter bis zur Schwäbischen Alb. In südlicher Richtung reicht der Blick bei schönem Wetter, überwiegend im Herbst und Winter, bis hin zu den Alpen und ins Berner Oberland. Nach dieser aussichtreichen Rast geht man den Pfad in westlicher Richtung hinunter zum Standort "Am Tausendmeterweg" und weiter zur nahe liegenden "Jakobshütte". Ab hier verläuft die Wanderung ein längeres Wegstück steil bergab hinunter zur "Allerheiligen Klosterruine". Kurz vor diesem Zwischenziel ist Vorsicht! geboten, wenn man beim Bushalte-Wartehäuschen die Kreisstraße K5370 überquert. Kurz danach erblickt man bereits die Klosterruine Allerheiligen, welche man durchschreitet und zum "Allerheiligen Klosterhof" gelangt. Nach einer Rast wandert man auf dem rechts hinter dem Museumsgebäude und des Lierbaches verlaufenden Weg in Richtung "Engelskanzel". Auf der gegenüber
liegenden Seite kann man das runde Ehrenmal des Schwarzwaldvereins erkennen, bevor man oberhalb der Allerheiligen Wasserfälle die Engelskanzel erreicht. Hier hört man das Tosen des herabstürzenden Wassers und genießt die Sicht in die Ferne, was ein abschließender Höhepunkt dieser Wanderung ist. Gemütlich schlendert man dann den Waldweg hinunter zum "Wasserfall Parkplatz", wo diese erlebnisreiche Wanderung endet. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Richtung Appenweier mit der Ortenau-S-Bahn bzw. der Buslinie 7137 bis Bahnhof Bad Griesbach, weiter mit Freizeitbus F118 bis Alexanderschanze (Achtung! dieser Bus verkehrt nur vom 01.05. - 01.11. an Samstag, Sonn- und Feiertagen)

Aus Richtung Freudenstadt kommend mit Freizeitbus F2 oder F12 Richtung Mummelsee bis Alexanderschanze

Rückfahrt: Vom Wanderparkplatz Allerheiligen mit RVS-Regionalbus 7126 bis Ruhestein, weiter mit Freizeitbus F2 Richtung Freudenstadt bis Alexanderschanze

Auskunft : www.TGO.de ; efa-bw.de ; www.bahn.de ; www.omnibus-katz.de

Anfahrt

Aus Richtung Appenweier bzw. Freudenstadt über B28, aus Richtung Baden-Baden über B500 bis Parkplatz Alexanderschanze

Parken

Am Parkplatz Alexanderschanze UTM-Koordinaten: 32U  446430,  5369810 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderbuch "Wanderparadies Renchtal"; ISBN 978-3-926973-20-7

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins im Maßstab 1:35 000 (grüne Reihe): Renchtal Ortenau, ISBN 978-3-89021-736-9, 2. Auflage 2011

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Werner Mourer
25.06.2017 · Community
Eine anspruchsvolle Strecke; welche südlich zur Schwarzwaldhochstrasse liegt, führt bis in eine Höhe von ca. 1050 Meter über NN(Schliffkopf) und einem kernigen Abstieg zu den Allerheiligen Wasserfälle in der Nähe von Oppenau.
mehr zeigen
Sonntag, 25. Juni 2017 13:27:44
Foto: Werner Mourer, Community
Sonntag, 25. Juni 2017 13:28:01
Foto: Werner Mourer, Community
Sonntag, 25. Juni 2017 13:28:10
Foto: Werner Mourer, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,3 km
Dauer
8:13 h
Aufstieg
491 hm
Abstieg
940 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.