Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Ottenhöfen im Schwarzwald - Genießerpfad Karlsruher Grat (OFFIZIELLE TOUR)

· 55 Bewertungen · Wanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Achertal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Karlsruher Grat
    / Karlsruher Grat
    Foto: Manuel Glaser, Achertal
  • Blick auf den Karlsruher Grat.
    / Blick auf den Karlsruher Grat.
    Foto: Tourist-Info Ottenhöfen, Tourist-Info Ottenhöfen
  • /
    Foto: Tourist-Info Ottenhöfen, Elmar Gaiser/TI Ottenhöfen
  • Ausblick Brennte Schrofen
    / Ausblick Brennte Schrofen
    Foto: Isabel Wolf , Achertal
  • Edelfrauengrab-Wasserfälle/ Romantisches Brückle
    / Edelfrauengrab-Wasserfälle/ Romantisches Brückle
    Foto: Isabel Wolf , Elmar Gaiser
  • /
    Foto: Tourist-Info Ottenhöfen, Achertal
  • / Edelfrauengrab-Wasserfälle
    Foto: Tourist-Info Ottenhöfen, Achertal
  • /
    Foto: Manuel Glaser, Achertal
  • / Karlsruher Grat
    Foto: Tourist-Info Ottenhöfen, Achertal
400 600 800 1000 m km 2 4 6 8 10 12 14 Am Eichkopf Edelfrauengrab-Wasserfälle Abzw. Karlsruher Grat Bosensteiner Eck Brennte Schrofen

Abwechslungsreiche Rundwanderung durch die Edelfrauengrab-Wasserfälle und über das Karlsruher Grat mit schönen Ausblicken ins Achertal und die Rheinebene.
schwer
14,2 km
4:51 h
681 hm
633 hm

Vom Bahnhof/Kurpark führt der Wanderweg vorbeian der katholischen Kirche auf einem kleinen Pfad überden Hildahain und mündet in die Markgraf-Bernhard-Straße, der Sie nach rechts bis zum Ende folgen. Ein schmaler Weg führt über Serpentinen durch den Wald zu einer Lichtung oberhalb des Ortes. Hier lädt eine Sitzbank mit schönem Ausblick auf die gegenüberliegende Talseite und die Hornisgrinde zum Verweilen ein. Weiter geht es auf einem naturbelassenen Pfad durch den Wald über den Eichkopf. An der Eichkopfhütte angekommen führt der Weg über die Blöchereckstraße zum Holderbrünnele und in schmalen Serpentinen bergab zum Einstieg in die Edelfrauengrab-Wasserfälle.

Schon nach wenigen Metern erreichen Sie die unteren Wasserfälle mit dem sogenannten Edelfrauengrab, einer natürlichen Auskolkungshöhle. Der Gottschlägbach bildet in diesem Abschnitt mehrere, bis zu acht Meter hohe, Wasserfälle und überwindet auf kurzer Strecke einen Höhenunterschied von mehr als 100 m. Der Weg führt dem Bach entlang, durch das Naturschutzgebiet, bis zum „Romantischen Brückle“. Im weiteren Verlauf weitet sich das Tal und Sie gelangen schließlich nach ca. 2 km an den Getränkebrunnen im oberen Gottschlägtal, an dem ein stetig ansteigender Pfad links Richtung Herrenschrofen/Karlsruher Grat abzweigt.

Von der Felskanzel Herrenschrofen haben Sie einen interessanten Blick auf den tiefen Taleinschnitt des Gottschlägtals. Jetzt sind es nur noch wenige Schritte bis zum Klettersteig am Karlsruher Grat. Dort angekommen gibt es zwei Möglichkeiten:

a) über den Klettersteig zum Bosensteiner Eck.

b) den Umgehungsweg über den Dreierschrofen zumBosensteiner Eck. Dieser ist mit der Wegemarkierung Genießerpfad ausgeschildert.

Vom Bosensteiner Eck führt der Weg entlang ausgedehnter Weideflächen zum Brennte Schrofen. Hier lädt eine vom Waldeigentümer errichtete Schutzhütte zur Rast und zum Verweilen ein. Der davorliegende Aussichtsfelsen bietet herrliche Ausblicke auf den Ort Ottenhöfen im Schwarzwald und seine zahlreichen Seitentäler. Dem Grenzweg steil bergab folgend erreichen Sie das Kleineck mit Ausblick auf den Ort Seebach und die Hornisgrinde. Nach einem Stück auf der Straße folgen Sie der Wegmarkierung bis wir nach rechts bergabauf einen Wiesenweg abbiegen. Von hier aus haben Sie nochmals eine schöne Aussicht auf Ottenhöfen im Schwarzwald, eine drehbare Himmelsliege lädt zur Rast ein. Folgen Sie weiterhin der Markierung bis Sie wieder auf die Straße gelangen. Der Weg führt wenige Meter auf der Straße bergab bis zum Wegweiserstandort „Bromberg“. Dort biegen Sie rechts ab. Der Wanderweg führt weiter bis zum „Hotel Sternen“ am Ortseingang (Hagenbruck). Nach Überqueren der Edelfrauengrabstraße und der Brücke des Gottschlägbachs kommen Sie auf den Theresienweg, der rechter Handzurück zum Bahnhof/Kurpark führt.

 

Einkehrmöglichkeiten direkt am Genießerpfad Karlsruher Grat:

Hotel Pflug, Allerheiligenstr. 1, 77883 Ottenhöfen im Schwarzwald
Tel.: 07842 / 99420 (Dienstag Ruhetag)

Hotel-Restaurant Café Sternen, Hagenbruck 6, 77883 Ottenhöfen im Schwarzwald
Tel.: 07842 / 94960 (Montag Ruhetag)

Gasthaus Bosenstein,  Bosenstein 8, 77889 Seebach
Tel.: 07842 / 30822 (Samstag und Sonntag auf Anfrage)

Nur wenige Minuten vom Gasthaus Bosenstein entfernt befindet sich:

Berggasthof Kernhof, Bosenstein 3, 77889 Seebach
Tel.: 07842 / 3692 (Montag und Dienstag Ruhetag)

Autorentipp

Werfen Sie unterwegs einen Blick auf die Hammerschmiede und in die evangelische Kirche, die im Stil einer norwegischen Stabkirche erbaut wurde. Einkehrmöglichkeiten gibt es am Bosensteiner Eck und in der Ortsmitte.
outdooractive.com User
Autor
Tourist-Info Ottenhöfen
Aktualisierung: 15.10.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
822 m
Tiefster Punkt
297 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gutes Schuhwerk ist Voraussetzung für den Klettersteig am Karlsruher Grat. Eine Umgehung des Klettersteigs ist ausgeschildert.

WICHTIG: Der Weg ist insgesamt begehbar, in den Höhenlagen Bosenstein und Bromberg ist derzeit aber aufgrund Schneebruchs mit teilweise erschwerten Verhältnissen zu rechnen. Gefährdungen sind aber auszuschließen. Stand: 01.03.2019

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk empfohlen

Weitere Infos und Links

www.ottenhoefen-tourismus.de

Start

Kurgarten/Bahnhof Ottenhöfen (296 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.567261, 8.151817
UTM
32U 437426 5379699

Ziel

Kurgarten/Bahnhof Ottenhöfen

Wegbeschreibung

Wegweiserstandorte/markante Punkte:

Bahnhof/Kurgarten Ottenhöfen - Kath. Kirche - Hildahain - Mariengrotte - Am Eichkopf - Holderbrünnele - Edelfrauengrab-Wasserfälle - Gottschlägtal - Herrenschrofen - Am Karlsruher Grat (Kletterpartie; dieselbe kann über Standort Dreierschrofen umgangen werden) - Bosensteiner Eck - Rasthaus Bosenstein - Brennte Schrofen - Grenzweg - Kleineck - Hubersloch - Bromberg - Hagenbruck - Hildahain - Kath. Kirche - Bahnhof/Kurgarten Ottenhöfen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Achertalbahn von Achern nach Ottenhöfen

Anfahrt

L87 bis Ortsmitte Ottenhöfen oder mit dem Zug/Bus bis Bahnhof Ottenhöfen.

Parken

beim Bahnhof/Bürgerhaus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Flyer Genießerpfad Karlsruher Grat ist in der Tourist-Information erhältlich.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(55)
Markus Schillinger
25.09.2019 · Community
Gesamtstrecke sehr nett, vor allem an den Wasserfällen. Allerdings gleich mehrere Mängel gefunden in Puncto Wegweiser, Markierungen und Streckenverlauf gemäß Flyer. Mind. zwei Stellen im Wald nicht nachvollziehbar, wo man ist, Wegweiser befinden sich nicht dort, wo gelbe Fähnchen im Plan stehen, Wege teilweise gar nicht im Wegenetz erfasst. 3x verlaufen. Als Wanderführer im Schwarzwaldverein sehe ich das kritisch. Vielen weiteren Wanderern erging es wie mir, Suchen, Suchen, Suchen...
mehr zeigen
Gemacht am 21.09.2019
André Soyez 
23.09.2019 · Community
Super abwechslungsreiche Strecke. Teilweise anspruchsvoll wenn man über die Felsen klettert. Muss man aber nicht. Auf und Abstieg waren genau richtig vom gefälle. Ein Stern abzug weil keine Möglichkeit zum Einkehren auf der Gesamten strecke ist. Eins war eingezeichnet, war aber geschlossen. Dafür gibt es Getränkestationen mit Erfrischungsgetränken und Schnaps am Wegesrand. Strecke ist nicht für Kinder oder Kinderwagen geeignet.
mehr zeigen
Gemacht am 21.09.2019
Yves Lemmens 
14.09.2019 · Community
heavy climb from the start
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen
???contribution.reviews.info???

Fotos von anderen

+ 74

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,2 km
Dauer
4:51 h
Aufstieg
681 hm
Abstieg
633 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.