Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Maisacher Turmsteig

· 25 Bewertungen · Wanderung · Oppenau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Renchtal Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
  • /
    Foto: Christian Klingner, Community
  • /
    Foto: Christian Klingner, Community
  • /
    Foto: Christian Klingner, Community
  • / Sonntag, 4. Juni 2017, 17:38 Uhr
    Foto: Michael Lenhard, Community
  • / Sonntag, 4. Juni 2017, 17:38 Uhr
    Foto: Michael Lenhard, Community
m 1000 800 600 400 200 14 12 10 8 6 4 2 km Rastplatz Brandkopf Breitenberg Waldbadezimmer Renchtalhütte Martinshof Filderhard Maisacher Grat Pavillon Wernest Rankeck

Der Maisacher Turmsteig führt auf 14 Kilometern über das Maisacher Grat hinauf zum Buchkopfturm Maisach. Er bietet herrliche Ausblicke, schmale Pfade und anspruchsvolle Wegstücke. Unterwegs gibt es auch eine urige Einkehrmöglichkeit.

 

schwer
14,1 km
5:30 h
657 hm
657 hm

Auf 14 Kilometern verläuft der Qualitätswanderweg Maisacher Turmsteig rund um das Maisachtal in Oppenau. Der anspruchsvolle Steig führt über das Maisacher Grat und vorbei am 2015 eröffneten Buchkopfturm, der herrliche Ausblicke auf Oppenau, die Schwarzwaldhöhen, in das Rheintal und zu den gegenüberliegenden Vogesen bietet. In der urigen "Renchtalhütte" am Wegesrand können Sie ein original Schwarzwälder Vesper und regionale Spezialitäten genießen. Außerdem warten unterwegs auch Schnapsbrunnen auf Sie.

 

Alpine Gefühle kommen hier an einigen Stellen auf, wo auch Trittsicherheit sowie festes Schuhwerk benötigt werden.

 

Info zur Beschilderung:

Schilder zum Turmsteig finden Sie an Weggabelungen. Zwischen einzelnen Standorten folgen Sie bitte der gelben Raute. bzw. der Beschilderung zum Turmsteig.

 

Aufgrund von Holzerntearbeiten kann es immer wieder zu kurzzeitigen Änderungen im Wegeverlauf kommen. Ausweichrouten sind für Sie ausgeschildert. Weitere Infos zu Streckenumlegungen finden Sie auch unter: www.renchtal-tourismus.de/erleben/aktivitaeten/renchtaeler-traumtouren

 

Autorentipp

Lassen Sie sich unterwegs ein Schwarzwälder Vesper in der der urigen "Renchtalhütte" schmecken und genießen Sie den Ausblick vom Buchkopfturm hinunter auf das Rench- und Rheintal.
Profilbild von Anna-Lena Bruder
Autor
Anna-Lena Bruder
Aktualisierung: 22.10.2020
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
915 m
Tiefster Punkt
343 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Renchtalhütte
Regiomat am Martinshof

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich.  

 

Weitere Infos und Links

www.renchtal-tourismus.de/erleben/aktivitaeten/renchtaeler-traumtouren

Start

Ortsverwaltung Maisach: Maisacher Straße 17, 77728 Oppenau (353 m)
Koordinaten:
DG
48.472110, 8.200698
GMS
48°28'19.6"N 8°12'02.5"E
UTM
32U 440921 5369084
w3w 
///zellen.nötige.berichten

Ziel

Ortsverwaltung Maisach

Wegbeschreibung

Der Start des Qualitätswanderwegs Maisacher Turmsteigs befindet sich am Wanderparkplatz bei der Schule / Ortsverwaltung Maisach. Verlassen Sie den Parkplatz über die Treppe und gehen Sie entlang der Straße bis zum ehemaligen Gasthaus Hirsch, am Standort „Maisach Schule“ nach rechts und überqueren Sie dort die kleine Brücke und folgen dem Pfad entlang der Maisach. Nach der ehemaligen Säge „Maisach“ folgen Sie etwa 100 Meter der Straße bis „Unterm Grat“.   Überqueren Sie die Maisacher Straße und beginnen Sie immer der gelben Raute folgend mit dem Anstieg hinauf in Richtung Maisacher Grat. Nach etwa 400 Metern verlassen Sie den breiten Forstweg und biegen nach rechts auf einen schönen Pfad ein, der steil hinauf führt.   Auf dem Grat angelangt, werden Sie mit einer schönen Aussicht in das Maisachtal belohnt.   Folgen Sie dem Pfad, überqueren Sie den Forstweg und nehmen Sie den stark ansteigenden Weg Richtung „Rankeck“ .  

 

Folgen Sie an dieser Weggabelung für ca. 500 Meter dem rechten Weg. Am Hinweisschild Schnapsbrunnen wandern Sie auf dem schmalen naturbelassenen Pfad rechts hinab durch den Wald   und über die Wiese in Richtung Schnapsbrunnen beim „Paulushof“. Weiter dem Turmsteig über den Wiesenweg folgend, bieten sich herrliche Aussichten ins Tal an, bevor Sie über einen steilen schmalen Anstieg durch ein Buchenwäldchen hinauf zum Forstweg Richtung zum „Filderhard“ gelangen. Folgen Sie dem Turmsteig weiter bis zum Standort „Wernest“, danach kurz talwärts über die Straße. Biegen Sie nach ca. 100 m links auf den Forstweg zum, „Landeplatz“ der Gleitschirmflieger ein.

 

Folgen Sie dem Qualitätsweg nach links über naturbelassene alte Schleif- und Rückewege immer aufsteigend hinauf zum 28 Meter hohen „ Buchkopfturm Oppenau“. Dieser wurde im Jahr 2015 durch die Stadt Oppenau auf dem 921 Meter hohen Buchkopf errichtet. Über acht Etagen und etwa 140 Stufen gelangen Sie in das oberste Stockwerk, welches Ihnen einen Ausblick über die Wanderstrecke sowie über das Renchtal, die Rheinebene und an klaren Tagen bis zu den Vogesen bietet.

 

Nach dieser herrlichen Aussicht verlassen Sie den höchsten Punkt der Tour und folgen der Beschilderung „Renchtalsteig“ zum wunderschönen Rastplatz Brandkopf.  Wandern Sie rechts bergab über den Pfad zur  Vesperstube „Renchtalhütte“ . Am dortigen Ziegengehege „Geisenhark“ biegen Sie rechts, der blauen Raute folgend, in den Wald und nach ca. 200m links am Waldrand entlang zum Standort „Am Bildstöckle“. Folgen Sie der Straße zum „Martinshof“ , welcher einen Regiomat mit heimischen Produkten bereithält, die zum Probieren einladen.

 

Folgen Sie der Straße bis zum Schilderstandort „Zum Breitenberg“ und weiter geradeaus bis zum „Breitenberg Bildstöckle“. Hier biegen Sie scharf rechts auf den ebenen Waldweg ein. Weiter geht es dann steil ansteigend zur nächsten Weggabelung, an der Sie wieder einen schönen Blick auf den Buchkopfturm haben. Gehen Sie nach links und folgen Sie dem   absteigenden Weg bis zum „Pavillon“ - einem liebevoll restaurierten Rastplatz mitten im Wald. Am Pavillon gehen Sie wieder ein kurzes Stück zum Turmsteig hinauf, immer der gelben Raute folgend auf einem ebenen grasbewachsenen Waldweg zum Kammrücken. Biegen Sie an der nächsten Wegegabelung rechts talwärts ab, überqueren Sie den Forstweg und biegen Sie dann am Waldrand links ab. Über den Wiesenweg erreichen Sie den Pferdehof „Wilfeneck“ mit einem Schnapsbrunnen. Verlassen Sie den Hof talwärts und biegen Sie nach links Richtung Rastplatz ab.   Nun folgen Sie dem Weg (gelbe Raute) über traumhafte Pfade hinab zum Ausgangspunkt der Ortsverwaltung Maisach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nächstgelegener IC/ICE-Halt ist Offenburg. Von dort mit der Ortenauer S-Bahn 30 min. zum Bahnhof Oppenau (Richtung Bad Griesbach) oder alternativ mit Buslinie 7137 vom Offenburger zentralen Busbahnhof (2 min. vom Offenburger Bahnhof) zum Bahnhof Oppenau. Von dort ist der Zugang zum Turmsteig ausgeschildert. Etwa drei Kilometer sind noch zu gehen.

 

Anfahrt

Von der Autbahn A5 nehmen Sie die Autobahnausfahrt Appenweier von Karlsruhe und Freiburg her kommend, dann auf die B28 Richtung Appenweier / Oberkirch. Nach ca. 25 km kommen sie in Oppenau an. Dann durchqueren Sie die Stadt, folgen Sie den Schildern zuerst Richtung Zuflucht, bis Sie zur Abzweigung nach Maisach / Bad Antogast abbiegen. Folgen Sie der Straße bis zur Ortsverwaltung Maisach.

 

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es bei der Ortsverwaltung Maisach.

Koordinaten

DG
48.472110, 8.200698
GMS
48°28'19.6"N 8°12'02.5"E
UTM
32U 440921 5369084
w3w 
///zellen.nötige.berichten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Renchtal / Ortenau, Maßstab 1:35000 vom Schwarzwaldverein in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Wanderstöcke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(25)
Dominik S
13.09.2020 · Community
Sehr anspruchsvoller weg zum Teil echt sehr gute Kondition gefragt Stöcke empfohlen da der Abstieg zum Teil sehr rutschig (geröllig) ist Landschaftlich sehr schön.
mehr zeigen
Benjamin Klar
05.08.2020 · Community
Schöne Wege und Pfade, knackige Anstiege, z. B. auf den Maisacher Grat rauf, und im oberen Teil der Tour interessante Ausblicke. Der Turm selbst rundet das Ausblickszenario dann positiv ab. Um die an manchen Tagen etwas abgehobene Hütte kann man ja einen Bogen machen - sofern man nicht unbedingt dort hin möchte und/oder sich mit Rucksackvesper versorgt. Wer den Weg entgegen dem Uhrzeigersinn laufen möchte, was Dank Ausschilderung einfach möglich ist, der sollte für die oben erwähnte Passage unterhalb des Maisacher Grates evtl. Stöcke dabei haben. Bevor gefragt wird: den einen Stern Abzug gibts deshalb, da ich den "Tempowald" einfach nur absurd und bäh finde. Je näher Parkplätze oder Straßen kommen (z.B. Buchkopfturm, Renchtalhütte) umso verschmutzter sind auch an diesem Weg leider so manche Ecken mit verschmierten Papiertaschentüchern. Direkt am Wegrand.... Müsste ja nicht wirklich sein. Oder?
mehr zeigen
Gemacht am 19.06.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Sonntag, 12. Juli 2020 18:43:34
Sonntag, 12. Juli 2020 18:43:45
Sonntag, 12. Juli 2020 18:43:59
Sonntag, 12. Juli 2020 18:44:13
+ 23

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,1 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
657 hm
Abstieg
657 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.