Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Klosteranlage, Gnadengrotte und uralte Linde

Wanderung · Hohenlohe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der "Mohrenbrunnen" in Kloster Schöntal
    / Der "Mohrenbrunnen" in Kloster Schöntal
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Kloster Schöntal
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Innenraum der Klosterkirche in Schöntal
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Kloster Schöntal
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Treppenhaus in Kloster Schöntal
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Mauer des Klosters Schöntal
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Die Gleise der stillgelegten Jagsttalbahn
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Wallfahrtskirche, Forsthaus und Linde in Neusaß
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Wallfahrtskirche in Neusaß
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
  • / Das "Augenbrünnle" in Neusaß
    Foto: Christian Bach - Bild: Ingrid Eirich-Schaab, Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH
m 500 400 300 200 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Neusaß

Die Wanderung ist für einen Familienausflug geeignet und kilometermäßig gesehen nicht allzu lang. Der Rundweg führt 103 Höhenmeter bergan und später natürlich wieder bergab. Unterwegs gibt es Vielfältiges zu entdecken und zu erkunden: Historisches, gleich zwei religionsgeschichtlich interessante Wallfahrts- und Andachtsstätten und eine etwa 500 Jahre alte, mehrere Meter dicke Linde.
leicht
4,3 km
1:13 h
118 hm
118 hm
Der Weg beginnt direkt an der Jagst und führt durch das Kloster Schöntal, über sommerlich bunte Wiesen und Felder des Hohenloher Landes, vorbei an alten Fischteichen und Schafweiden beim Forsthaus von Neusaß.

Wir bewegen uns hier auf geschichtsträchtigen, aber auch kulturhistorisch interessanten Pfaden.Ausgiebig Zeit nehmen sollte man sich für das Kloster Schöntal selbst. Der Parkplatz liegt direkt nebenan, so dass man sogleich mit der Besichtigungstour bei der Torkapelle starten kann. Mehr als nur einen kurzen Blick sollte der Besucher in die barocke Klosterkirche mit Kreuzgang und Grablege des Götz von Berlichingen werfen. Sehenswert auch die Neue Abtei (Bildungshaus der Diözese Rottenburg-Stuttgart) mit ihrem pompösen Treppenhaus sowie der „Mohrenbrunnen“ inmitten der Anlage. In den sehr gut erhaltenen Gebäuden des ehemaligen Zisterzienserklosters (1157-1802) und späteren evangelisch-theologischen Seminars (1810-1975) sind heute neben einem Waldschulheim auch das katholische und evangelische Pfarrhaus sowie das Bürgermeisteramt von Schöntal untergebracht. Im Rahmen des Hohenloher Kultursommers werden hier Veranstaltungen abgehalten.

Vom hinteren Tor der Klosteranlage aus führt der Weg am Honigbach entlang bis zur K 2322. Diese wird überquert. Danach geht es parallel zum Honigbach auf bezeichnetem Rundweg (rotes Kreuz) bergan. Abwechslung bieten unterwegs die bereits erwähnten Fischteiche. Am Zielpunkt befindet sich das Forsthaus mit einer etwa 500 Jahre alten Linde und der Wallfahrtskapelle gegenüber. Ein Pfad führt zum etwa 100 Meter entfernt liegenden „Augenbrünnle“ in einer kleinen „Höhle“, eingerahmt von zahlreichen Votivgaben. Dessen Quellwasser wird Heilkraft für die Augen nachgesagt.

Neben dem Forthaus biegt man später links auf den geteerten Weg ab und folgt diesem ostwärts bis zu einem unbefestigten Feldweg. Auf diesem geht es linker Hand wieder zurück zum Kloster Schöntal, vorbei am Jugendzeltplatz („Kreuzberg“), an Heiliggrabkapelle und Friedhof. Und wenn man, angestrengt von der Wanderung, wieder im Tal angekommen ist, kann man sich im Klostercafé bei einem kühlen Bier, einer Limonade, Eis oder Kaffee und Kuchen stärken, bevor die Heimfahrt angetreten wird.

Autorentipp

Vom „Kreuzberg“ zwischen Schöntal und Neusaß hat man einen herrlichen Blick auf das Kloster. Entlang der Klostermauern, in Richtung Jagst, trifft man immer wieder auf Relikte der alten Jagsttalbahn.Wenn man noch etwas Zeit hat, kann man nach Jagsthausen weiterfahren und dort weiter auf den Spuren des Götz von Berlichingen wandeln.
outdooractive.com User
Autor
Christian Bach - Ingrid Eirich-Schaab
Aktualisierung: 15.08.2014

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
338 m
Tiefster Punkt
220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

In der Klosteranlage gibt es ein Infozentrum mit Dauerausstellung.

Gemeinde Schöntal: Klosterhof 1, 74214 Schöntal, Telefon 07943/9100-0, Fax 07934/1420, Internet www.schoental.de.

Bildungshaus Kloster Schöntal: Klosterhof 6, 74214 Schöntal, Telefon 07943/8940, E-Mail bildungshaus@kloster-schoental.de, Internet www.kloster-schoental.de

Jagsttalbahn: Jagsttalbahnfreunde e. V., Bahnhofstraße 8, 74677 Dörzbach, E-Mail post@jagsttalbahn.de, Internet www.jagsttalbahnfreunde.de

 

Start

Kloster Schöntal (220 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.329193, 9.506817
UTM
32U 536824 5464175

Ziel

Kloster Schöntal

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

An der Jagst direkt neben dem Kloster Schöntal
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,3 km
Dauer
1:13h
Aufstieg
118 hm
Abstieg
118 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.