Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Genießerpfad zur Blockhütte

2 Wanderung • Schwarzwald
  • Grenzstein von 1557
    / Grenzstein von 1557
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Salbeofen
    / Salbeofen
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Pudelstein im Tonbachtal
    / Pudelstein im Tonbachtal
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Blockhütte im Tonbachtal
    / Blockhütte im Tonbachtal
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Priorstein in Tonbach
    / Priorstein in Tonbach
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Rast am Tonbach
    / Rast am Tonbach
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Blick ins Tonbachtal
    / Blick ins Tonbachtal
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • /
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • Blockhütte Tonbach
    / Blockhütte Tonbach
    Foto: Baiersbronn Touristik
Karte / Genießerpfad zur Blockhütte
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 Alter Grenzstein von 1557 Alter Grenzstein Priorstein Priorstein mit Himmelsliege Salbeofen Baiersbronn-Tonbach - Blockhütte Pudelstein, markanter Felsen Kanzel
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Phantastische Aussichten ins Tonbachtal, naturbelassene schmale Holzmacherpfade, alte Grenzsteine und eine zünftige Einkehr, all das erwartet Sie auf der Baiersbronner Genießertour zur Blockhütte.

 

 

mittel
12,4 km
4:00 Std
471 hm
471 hm

Startpunkt der Wanderung ist das Haus des Gastes in Tonbach. Von hier aus geht es zunächst in Richtung Waldrand zum Standort Härlisberg. Der Weg verläuft entlang des Waldrandes, vorbei an der ev. Johanneskirche Richtung Obere Sonnenhalde zum Wiedenberg und weiter zur Feuerlehne. Auf der Hochebene angekommen, befindet sich rechts etwa 50 m ab vom Wanderweg -ein Hinweisschild steht am Wegrand - ein historischer Grenzstein aus dem Jahre 1557, der einst die Grenze zwischen den Gemarkung Klosterreichenbach und Baiersbronn kennzeichnete. Nach 200 m, auf dem höchsten Punkt des Wiedenbergs erreicht man den Priorstein.

Genießen Sie doch kurz die herrliche Aussicht über das Tonbachtal, legen Sie Ihre Beine hoch auf der Baiersbronner Himmelsliege und tanken Sie neue Kraft bevor es weiter zum Salbeofen geht. Von diesem Salbeofen aus verläuft die Tour vorbei an der Schutzhütte Danielshütte zum Parkplatz Plauderstüble und anschließend zur Blockhütte. Die Blockhütte lädt mittags bis 18:00 Uhr mit seiner schönen Terrasse zu einer Rast ein (Montag ist Ruhetag, außer an Feiertagen).

Von hier aus geht es weiter entlang des Waldrandes und am Tonbach entlang zur Wiesenhütte. Nun geht es auf dem Winterseitentalsträßle wieder talauswärts. Kurz vor dem Pudelstein führt der Wegeverlauf auf einem weichen Waldpfad bergauf zur Kanzel, einer beeindruckenden Sandsteinformation. Auf breiten Waldwegen geht es nun wieder bergab zum Weitengrund und Wiesenwegle. Hier führte der Weg mitten durch eine Ziegenweide zur Liegewiese, wo sich ein Wassertretbecken befindet. Wassertreten, auch Kneippen genannt, ist eine Behandlungsmethode auf der Grundlage von Sebastian Kneipp. Durch Wassertreten wird der Kreislauf angeregt und die arterielle Durchblutung gefördert. Der Kältereiz lässt die oberflächlichen Blutgefäße kontrahieren – die optimale Voraussetzung um die letzten Kilometer der Genießertour zu bestreiten. Am Bachlauf des Tonbachs entlang gelangen sie abschließend zurück zum Ausgangspunkt am Haus des Gastes.

Autorentipp

Genießen Sie in der Blockhütte ein Schwarzwaldvesper oder ein schönes Stück Schwarzwälder Kirschtorte aus der hauseigenen Pattiserie.

outdooractive.com User
Autor

Baiersbronn Touristik

Aktualisierung: 02.08.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
819 m
555 m
Höchster Punkt
Priorstein (819 m)
Tiefster Punkt
Alte Saegemuehle (555 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Baiersbronn-Tonbach - Blockhütte

Sicherheitshinweise

ggf. aktuelle Wegesperrungen beachten

aktuelle Wegesperrungen

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe, Regenbekleidung und Sonnenschutz sowie Rucksackvesper von Vorteil.

Start

Haus des Gastes in Tonbach (571 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.529624 N 8.362071 E
UTM
32U 452902 5375364

Ziel

Haus des Gastes in Tonbach

Wegbeschreibung

Die Strecke ist mit dem Logo der Schwarzwälder Genießerpfade gekennzeichnet.

Standortfolge: Härlisberg - ev. Johanniskirche - Obere Sonnenhalde - Sonnenhalde - Weißer Stein - Wiedenberg - Feuerlehne - Salbeofen - Plauderstüble - Bei der blockhütte - Unterer Eichberg - Forsthaus - D Finkbeiner Hütte - An der Furt - Wiesenhütte - Kohlemeiler - Winterseitentalsträßle - Kanzel - Weitengrund - Wiesenwegle - Liegewiese - Bei den Tennisplätzen - Säggraben - Erlenbühl - Alte Sägmühle - Haus des Gastes

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mo.-Fr.: Buslinie 22 nach Tonbach

Sa-So.: Buslinie F16 nach Tonbach

Haltestelle: Hotel Waldlust

hier gelangen Sie zur Fahrplanauskunft

Anfahrt

Im Kreisverkehr in Richtung Rastatt abbiegen. Am Ortsausgang von Baiersbronn links abbiegen und der K4736 Richtung Tonbach folgen.  Am Hotel Waldlust rechts abbiegen.

Parken

Parkplatz am Haus des Gastes Tonbach

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Baiersbronner Wanderkarte 1:25000

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
G. Isen
22.09.2017
Wir haben die Tour jetzt schon öfter gemacht. Sie ist unheimlich abwechlungsreich, steile Anstiege im Wald zu Beginn, durch Wiesen an einem Bach entlang, dann ein steiler Anstieg mit Kletterpartien und zum Schluss auf breiten Wegen und dann wieder durch Wiesen zurück. Einzige Einkehr ist die Blockhütte mit ihrer wunderschönen Terasse und dem tollen Service durch ein ausnehmend freundliches Team.
Bewertung
Gemacht am
28.05.2017

Jens Bredemeier
10.07.2016
Das deklarierte Wanderziel wegen "geschlossener Gesellschaft" nicht verfügbar. Auf der ganzen Tour keine zweite Einkehrmöglichkeit. Tour an sich ist wunderschön. Beschilderung - wie oft im Schwarzwald unterdurchschnittlich: irreführend und lückenhaft. Wenn sich die Blockhütte schon zum ganzjährig geöffneten Wanderziel deklariert, sollte das auch eingehalten werden. Daher nur ein Stern.
Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
471 hm
Abstieg
471 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.