Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Genießerpfad - Rötenbachschlucht

· 12 Bewertungen · Wanderung · Hochschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochschwarzwald Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wasserfall
    / Wasserfall
    Foto: Kathrin Schlösser, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Wanderer in der Rötenbachschlucht
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Wasserfall
    Foto: Kathrin Schlösser, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Rötenbachschlucht
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Aussicht vom Hörnle, Rast und Picknick
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Deutsches Wandersiegel Premiumweg
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Rötenbach
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Winterwandern mit der Familie
    Foto: Christoph Düpper, Hochschwarzwald Tourismus
  • /
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus
m 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Wanderparkplatz Hardt Parkplatz am Sportplatz Rötenbach Rötenbachmündung Hörnle Wanderparkplatz Hardt Rötenbachschluchthütte

Die Tour führt uns auf schmalen Pfaden und über kleine Brücken durch die wildromantische Rötenbachschlucht.

 

Bitte seien Sie vorsichtig und beachten Sie die aktuellen Corona-Verordnungen (Abstandsregelung: mind. 1,5m Abstand, Kontaktverbot).

Auf den Premiumwegen gibt es viele schmale Wegeabschnitte (Pfade), auf denen die Einhaltung dieser Verordnungen schwierig ist, deshalb empfehlen wir dringend die empfohlene Laufrichtung einzuhalten (siehe Wegbeschreibung). 

schwer
10,8 km
4:00 h
391 hm
391 hm

Der rund 10 km lange Genießerpfad Rötenbachschlucht, welcher im Naturschutzgebiet "Wutachschlucht" liegt, führt uns auf anspruchsvollen Wegen durch die urwüchsige Rötenbachschlucht bis zur Wutachmündung. Nach einem Anstieg erreichen wir den Aussichtspunkt „Am Hörnle“. Der herrliche Ausblick bis zum Feldberg und weit über die Schluchtenlandschaft hinweg, kann bei einer ausgiebigen Rast genossen werden. Anschließend führt der Weg zurück und quert beim Roßgraben wieder den Rötenbach. Durch den märchenhaften Krebsgraben gelangen wir wieder nach Rötenbach.

 

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter https://www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass

Autorentipp

Für Familien besonders interessant: die nördliche Schleife der Rundtour verläuft entlang des Rötenbacher Ameisenpfads.

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
894 m
Tiefster Punkt
714 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist erforderlich!

Weitere Infos und Links

Dieses Projekt wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Start

Wanderparkplatz Hardt, Am Sportplatzweg, 79877 Friedenweiler-Rötenbach (832 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.888912, 8.291487
UTM
32T 447034 5304196

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour am Wanderparkplatz Hardt und gehen in Richtung Rötenbachschlucht. In der schmalen, wildromantischen Schlucht mit ihren vielen kleinen Wasserfällen kommen wir an der Rötenbachschluchthütte vorbei und gelangen über zahlreiche kleine Brücken an die Mündung des Rötenbaches in die Wutachschlucht. Nach einer Verschnaufpause machen wir uns an den Aufstieg in Richtung Hörnle und durchqueren dabei einen urwüchsigen Wald. Am Hörnle angekommen, können wir eine kleine Pause einlegen und die Aussicht inklusive Feldbergblick auf uns wirken lassen. In dieser Region sollte besonders Rücksicht auf die vom Austerben bedrohten Auerhühner genommen werden. Weiter gehen wir in Richtung Krebsgraben und gelangen, nachdem wir diesen durchquert haben, zum Naturschutzgebiet „Rötenbacher Wiesen“. Besonders im Mai und Juni können wir hier einer Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren begegnen. Es sollte hier Acht gegeben werden auf die Wegegebote, die Hunde sollten an der Leine geführt werden und es sollte Rücksicht auf die Bodenbrüter genommen werden. Über den Ameisenpfad wandern wir weiter in Richtung Rötenbach und dem Ausgangspunkt der Tour entgegen.

 

Auf dieser Tour erwarten uns viele schmale Pfade und einige Brücken. Trittsicherheit ist erforderlich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Freiburg:

Mit der S1 in Richtung Seebrugg (Schwarzw) bis Titisee. Dann weiter mit der S10 in Richtung Villingen bis Rötenbach. Von dort sind es ca. 800 Meter bis zum Startpunkt.

 

Von Donaueschingen:

Mit der S10 in Richtung Titisee (Schwarzw) bis Rötenbach. Von dort sind es ca. 800 Meter bis zum Startpunkt.

Anfahrt

Von Freiburg:

B31 in Richtung Donaueschingen/ Titisee-Neustadt bis Ausfahrt Friedenweiler. Dann weiter auf L182 und der anschließenden Hauptstraße ca. 1300 Meter folgen und dann rechts auf Rötenbachstraße abbiegen. Der Straße folgen bis zum Wanderparkplatz auf der linken Seite.

 

Von Donaueschingen:

B31 in Richtung Freiburg/Basel/Titisee bis Ausfahrt Eisenbach/Rötenbach. Der anschließenden Friedenweilerstraße folgen und am Ende links auf Hauptstraße, anschließend rechts auf Rötenbachstraße abbiegen. Der Straße folgen bis zum Wanderparkplatz auf der linken Seite.

 

Von Lörrach:

B317 in Richtung Donaueschingen/Todtnau/Münstertal bis Friedenweiler folgen. Bei Neustadt an der Gabelung rechts halten um auf B31 bis zur Ausfahrt Friedenweiler weiter zu fahren. Dann weiter auf L182 und der anschließenden Hauptstraße ca. 1300 Meter folgen und dann rechts auf Rötenbachstraße abbiegen. Der Straße folgen bis zum Wanderparkplatz auf der linken Seite.

Parken

Wanderparkplatz Hardt oder Sportplatz Rötenbach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(12)
Ko Lacik
16.04.2020 · Community
Great day with the kids in nature 😉
mehr zeigen
Gemacht am 16.04.2020
Foto: Ko Lacik, Community
Foto: Ko Lacik, Community
Prisca Preyer 
10.04.2020 · Community
Das ist eine mal eine wirklich schöne Wanderung! Tolle kleine Steige, bei denen man durchaus trittsicher sein sollte, immer am oder oberhalb des Wasser entlang. Zu Beginn nimmt man einen Teil des Ameisenpfades mit, zur Freude unseres achtjährigen Sohnes. Der Weg hoch zum Hörnle ist im Sommer bestimmt schweißtreibend, heute an einem sehr sonnigen Frühlingstag ist uns schon ordentlich warm geworden. Danach geht es für eine zum Glück recht kurze Zeit auf einem Forstweg zurück Richtung Schlucht. Durch den Krebsgraben geht es sehr schön zurück zum Parkplatz dabei nimmt man noch einmal einen Teil des Ameisenpfades mit. Abwechslungsreiche Wege, ganz viel Stille, tolle Ausschilderung, zurecht ein Premiumweg. Die Rötenbachschlucht gefällt uns von den Schluchten dort in der Gegend mit am Besten, vielleicht weil sie am ursprünglichsten ist.
mehr zeigen
Foto: Prisca Preyer, Community
Foto: Prisca Preyer, Community
Foto: Prisca Preyer, Community
Foto: Prisca Preyer, Community
Foto: Prisca Preyer, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 17

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,8 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
391 hm
Abstieg
391 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.