Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

DonauWelle Donauversinkung

· 5 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwäbische Alb Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner 
  • Donauversinkung
    / Donauversinkung
    Foto: Stadt Tuttlingen, Donaubergland GmbH
  • Markierungszeichen
    / Markierungszeichen
    Foto: Donaubergland GmbH, Donaubergland GmbH
Karte / DonauWelle Donauversinkung
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Premiumweg DonauWellen

Wandergenuss im Donaubergland

DonauWelle kurios mit zahlreichen Löchern im Boden! Geologische Sensationen zwischen dem Karstgebirge der Schwäbischen Alb und dem Vulkanismus der Hegauberge. Versickerungsstellen, Dolinen, Krater - der Boden unter Ihnen lebt!

 

12,9 km
4:00 h
265 hm
265 hm
outdooractive.com User
Autor
Donaubergland GmbH
Aktualisierung: 26.05.2015

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Höchster Punkt
786 m
Tiefster Punkt
657 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

www.donau-wellen.de

Start

78194 Immendingen, P an der Donauversinkung (657 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.931394, 8.749471
UTM
32T 481286 5308705

Ziel

78194 Immendingen, P an der Donauversinkung

Wegbeschreibung

Wegverlauf: Zeltplatz Donauversinkung - Donauuferweg-Versickerungsstellen - Hauserei - Doline Michelsloch - Hegaublick - Vulkankrater Höwenegg- P Donauversinkung

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: Bahnhof Immendingen. Vom Bahnhof ca. 1,5 km auf dem Donau- Rad-und Wanderweg Richtung Tuttlingen

Anfahrt

78194 Immendingen. In Immendingen am Ortsausgang Richtung Tuttlingender der Beschilderung Richtung Donauversinkung folgen.

Weitere Einstigsstellen:

P Höwenegg an der L 225 Richtung Engen

P Einödviadukt an der K 5944 zwischen Tuttlingen-Möhringen und Immendingen-Hattingen.

Parken

Kostenfreier Parkplätze

an allen 3 Einstiegsstellen

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenlose Broschüre "Premiumwendern im Donaubergland" erhältlich bei der Donaubergland Tourismus GmbH Am Seltenbach 1 78532 Tuttlingen info@donaubergland.de www.donaubergland.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(5)
Werner Walczak
21.10.2019 · Community
Wir haben diese Tour vor Jahren schon einmal im Hochsommer gemacht und fanden sie damals nicht so toll. Jetzt aber Ende Oktober war es mit der bunten Herbstfärbung ein schönes Erlebnis. Höhepunkte sind natürlich der Kratersee und der Abschnitt entlang der Donau. Jetzt hatte auch die Donau soviel Wasser, dass man die Versickerungsstellen gut beobachten konnte. Einziger Wermutstropfen war, dass das Cafe an der Donau schon Winterpause hatte.
mehr zeigen
Gemacht am 20.10.2019
Kratersee Höwenegg
Foto: Werner Walczak, Community
Kratersee Höwenegg
Foto: Werner Walczak, Community
Wegverlauf
Foto: Werner Walczak, Community
An der Donauversinkung
Foto: Werner Walczak, Community
Hier läuft die Donau rückwärts
Foto: Werner Walczak, Community
Versickerungsstelle
Foto: Werner Walczak, Community
Bahnviadukt unterhalb Bahnhof Hattingen
Foto: Werner Walczak, Community
Ma Mü
01.08.2018 · Community
Ehrlich gesagt frage ich mich ernsthaft, was an diesem Weg "premium" sein soll? Weite Strecken über breite, langweilige Schotterwege, die schmalen Teilstücke sind hingegen ziemlich zugewuchert. Klar, die Donauversinkung "muss" man mal gesehen haben und der Kratersee war für mich ein echtes Highlight, aber das war's leider auch. Interessant für die Radfahrer dürfte noch sein, dass es beim (übrigens empfehlenswerten) Kiosk in der Nähe der Versinkung einen Zeltplatz gibt, den man ohne Anmeldung für eine Nacht nutzen kann (Gebühr nur 5 €).
mehr zeigen
Diana Schulz
12.10.2017 · Community
dieser Rundwanderweg ist wunderschön zu laufen. Es gibt zwar nur wenige "Sehenswürdigkeiten" diese lohnen sich aber auf jeden Fall. Außerdem ist der Weg super schön zu laufen. Die meiste Zeit ist man im Wald und dazu noch sehr oft auf kleinen Trampelpfaden unterwegs. Der Weg ist super ausgeschildert und es gibt immer wieder interessante Hinweistafeln.
mehr zeigen
Gemacht am 09.10.2017
Basalt-Krater mit Vulkansee
Foto: Diana Schulz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Strecke
12,9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
265 hm
Abstieg
265 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.