Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

DonauWelle Alter Schäferweg

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwäbische Alb Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner 
  • "Alter Berg" bei Böttingen
    / "Alter Berg" bei Böttingen
    Foto: Ursula Teufel, CC BY, Donaubergland GmbH
  • / Blick vom glatten Fels - DonauWelle Alter Schäferweg
    Foto: Th. Rathay, CC BY, Donaubergland GmbH
  • / Aussicht - Alter Schäferweg
    Foto: Ursula Teufel, CC BY, Donaubergland GmbH
  • / Markierungszeichen DonauWellen
    Foto: Ursula Teufel, CC BY, Donaubergland GmbH
ft 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 8 7 6 5 4 3 2 1 mi Grauentalquelle Grauentalquelle

Sommerfrische DonauWelle mit höherem Kalorienverbrauch im Auf und Ab, belohnt durch Traumaussicht auf dem Alten Berg. Heuberg pur!

schwer
12,9 km
4:02 h
339 hm
335 hm

Die neueste DonauWelle führt durchs Schäfertal, zum Schäferbrunnen, zum ehemaligen Schafstall beim Allenspacher Hof und zu den Schafweiden am „Alten Berg“.

Schäferei und Heuberglandschaft gehören seit den letzten Jahrhunderten nahezu untrennbar zusammen. War die Schafhaltung früher in fast allen Albdörfern eine notwendige Ergänzung zur Viehwirtschaft auf den kargen Böden, so ist die Schafbeweidung heute vor allem für den Erhalt der typischen Alblandschaft und deren Offenhaltung unerlässlich.

Doch was hat das mit der Donau und den Donauwellen zu tun, mag sich mancher fragen. Das Schäfertal und vor allem das Lippachtal sind Seitentäler der Donau und wer im Frühjahr bei Hochwasser den tosenden Bach durch das sonst trockene Schäfertal schon mal erlebt hat, kann dies auch heute noch erahnen. Für uns heute schönes Idyll, für unsere Vorfahren überlebenswichtig, diente etwa die Grauentalquelle eine ganze Zeit den Einwohnern von Böttingen der Versorgung mit Wasser und der Brunnen als Viehtränke.

Autorentipp

Kurz vor dem Ende der Tour erwartet der beliebte Landgasthof Lippachmühle die Wanderer zur Einkehr.

outdooractive.com User
Autor
Donaubergland GmbH
Aktualisierung: 13.05.2020

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
980 m
Tiefster Punkt
754 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour ist nicht ganz einfach, sie hat ordentlich Höhenmeter und erfordert an manchen Stellen bei Auf- und Abstiegen doch eine gewisse Trittsicherheit.

 

Wichtiger Hinweis:

Am Alten Schäferweg gibt es ein paar steilere An- und Abstiege, die teilweise sehr rutschig sein können. Wir empfehlen daher, bei Nässe oder auch nach längeren Regenfällen, auf dieser Tour Wanderstöcke zu benutzen. Alternativ kann die Tour, die in Form einer „Acht“ angelegt ist, entgegen der empfohlenen Richtung begangen werden. (Beschreibung s.u.)

Die Tour bietet jedoch verschiedene Abkürzungsmöglichkeiten (einfacher zu begehen, z. B. direkt durch das Schäfertal zur Lippachmühle).

Weitere Infos und Links

Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen
Am Seltenbach 1, 78532 Tuttlingen
Tel.: +49 (0)7461  780 16 74 oder 780 16 75
E-Mail: info@donaubergland.de

www.donau-wellen.de
www.donaubergland.de

Start

Mahlstetten, Rathaus (853 m)
Koordinaten:
DG
48.076722, 8.841530
GMS
48°04'36.2"N 8°50'29.5"E
UTM
32U 488196 5324839
w3w 
///gern.fortbildung.geiger

Ziel

Mahlstetten, Rathaus

Wegbeschreibung

Wichtiger Hinweis vorab : Am Alten Schäferweg gibt es auch ein paar steilere An- und Abstiege, die teilweise sehr rutschig sein können. Wir empfehlen daher, bei Nässe oder auch nach längeren Regenfällen, auf dieser Tour Wanderstöcke zu benutzen. Alternativ kann die Tour, die in Form einer „Acht“ angelegt ist, entgegen der empfohlenen Richtung begangen werden. (Beschreibung s.u.)

Die Tour bietet jedoch verschiedene Abkürzungsmöglichkeiten (einfacher zu begehen, z. B. direkt durch das Schäfertal zur Lippachmühle).

Info zur Tour: Auf einer Strecke durch das Schäfertal, zum Schäferbrunnen, zum ehemaligen Schafstall beim Allenspacher Hof und zu den Schafweiden am „Alten Berg“ führt die neueste „DonauWellen“-Runde im Donaubergland. Schäferei und Heuberglandschaft gehören seit den letzten Jahrhunderten nahezu untrennbar zusammen. War die Schafhaltung früher in nahezu allen Albdörfern eine notwendige Ergänzung zur Viehwirtschaft auf den kargen Heubergböden, so ist die Schafbeweidung heute vor allem für den Erhalt der typischen Alblandschaft und deren Offenhaltung unerlässlich.

Doch was hat das mit der Donau und den Donauwellen zu tun, mag sich mancher fragen. Das Schäfertal und vor allem das Lippachtal sind Seitentäler der Donau und wer im Frühjahr bei Hochwasser den tosenden Bach durch das sonst trockene Schäfertal schon mal erlebt hat, kann dies auch heute noch erahnen. Man fragt sich schon hin und wieder, wo auf der Alb überall Wasser hervortritt. Für uns heute schönes Idyll, für unsere Vorfahren überlebenswichtig, diente etwa die Grauentalquelle eine ganze Zeit den Einwohnern von Böttingen der Versorgung mit Wasser und der Brunnen als Viehtränke. Und dabei ist dies doch ein ganzes Stück vom Ort entfernt

Nahezu die Hälfte des Weges ist schon als „Donauberglandweg“ vom „Alten Berg“ bis zur Lippachmühle schon häufiger begangen. Jetzt schließt sich die Runde und erschließt ganz neue Blicke auf das Schäfertal.

Die Tour ist nicht ganz einfach, sie hat ordentlich Höhenmeter und erfordert an manchen Stellen bei Auf- und Abstiegen doch eine gewisse Trittsicherheit. Das Schöne ist, die Tour die als „Acht“ angelegt ist mit dem Knotenpunkt am „Schäferbrunnen“ und beim „Brücklebrunnen“ der Grauentalquelle, kann in beliebigen Variationen ganz nach Gusto und Gehvermögen abgekürzt und in kleineren Runde erwandert werden.

Wie bei jeder Runde kann man natürlich an mehreren Stellen einsteigen, so am Wanderparkplatz am „Alten Berg“ oder auch an der Lippachmühle. Als eigentlicher Startpunkt wird jedoch der Wanderparkplatz bei der „Kirchbühlhütte“ am „Hirsch Erlebniswald“ am Ortseingang vonMahlstetten empfohlen.

Bei Nässe bietet es sich an, die Tour folgendermaßen zu begehen:Start am Wanderparkplatz bei der Lippachmühle. Von dort über „Glatter Fels“ und Allensbacher Hof“ zum Schäferbrunnen. Hier den Aufstieg Richtung „Kreuzen“ nehmen und über Böttingen und den Alten Berg ins Schäfertal gehen. Bei erneutem Erreichen des Schäferbrunnes dem Verlauf des Schäfertals abwärts folgen. In der Mitte des Schäfertals nach Mahlstetten aufsteigen und die Runde vollenden, oder aber weiter durch das Schäfertal Richtung Lippachmühle zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Bahnhof Spaichingen (an der Gäubahn von Stuttgart nach Singen) mit dem Linienbus 19 bis Rathaus Mahlstetten 

Anfahrt

Über die B14 zwischen Spaichingen und Tuttlingen: von Balgheim über Dürbheim bis Lippachtalstraße 8, 78601 Mahlstetten

Parken

  • Parkplatz der Mehrzweckhalle in Mahlstetten
  • Parkplatz beim Hirsch-Erlebniswald

Koordinaten

DG
48.076722, 8.841530
GMS
48°04'36.2"N 8°50'29.5"E
UTM
32U 488196 5324839
w3w 
///gern.fortbildung.geiger
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre "Premiumwandern im Donaubergland" - 5 DonauWellenrezepte zum Nachwandern kostenlos erhältlich bei:


Donaubergland GmbH
Am Seltenbach 1 78532 Tuttlingen
Tel. 07461 7801675
info@donaubergland.de
www.donaubergland.de
www.donau-wellen.de

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk. Trotz zweier Einkehrmöglichkeiten evtl. Getränk für unterwegs, v.a. bei hohen Temperaturen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
To Di
14.04.2020 · Community
Gemacht am 13.04.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,9 km
Dauer
4:02h
Aufstieg
339 hm
Abstieg
335 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.