Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Durch das Mittlere Nagoldtal

Radfahren · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Luftbild von der Burg bei Nagold
    / Luftbild von der Burg bei Nagold
    Foto: Stadt Nagold WirtschaftsförderungTourismus / Helena Österle, Stadt Nagold WirtschaftsförderungTourismus / Helena Österle
  • Urschelbrunnen
    / Urschelbrunnen
    Foto: Stadt Nagold WirtschaftsförderungTourismus / Helena Österle, Stadt Nagold WirtschaftsförderungTourismus / Helena Österle
  • Vorstadtplatz in Nagold
    / Vorstadtplatz in Nagold
    Foto: Stadt Nagold WirtschaftsförderungTourismus / Helena Österle, Stadt Nagold WirtschaftsförderungTourismus / Helena Österle
Karte / Durch das Mittlere Nagoldtal
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 35,9 km Länge Ehem. Kloster Reuthin Altstadt Wildberg Ruine Waldeck St. Candius Kapelle Kloster Aurelis

Diese Tour führt flussabwärts durch das traumhafte Nagoldtal, das uns, von einmaliger Natur begleitet, von dem Fachwerkstädtchen in den beschaulichen Kurort Bad Liebenzell bringt. Unterwegs erwarten uns bewaldete Anhöhen mit sporadischen Felsvorsprüngen, die wir auf dem Weg entlang des Flusses erkunden.
leicht
35,9 km
3:00 h
485 hm
589 hm
Startpunkt unserer Tour ist der Bahnhof in Nagold, von dem wir uns auf der Bahnhofstraße in südlicher Richtung auf den Weg machen. Dabei durchqueren wir bald die schöne Altstadt von Nagold, von der es nach links zum Ufer des gleichnamigen Flusses geht. Auf der Straße Unteres Wehr fahren wir an dem ruhigen Gewässer entlang und wechseln bald auf einer Brücke die Flussseite. Mit dem hoch aufragenden Schlossberg zu unserer Linken entfernen wir uns aus dem bebauten Gebiet und radeln bald durch die ursprüngliche Natur des Nagoldtals. Nach einem kurzen Stück Feldflur geht es an den bewaldeten Anhöhen des Hörnles vorbei und anschließend am leicht mäandernden Flusslauf zwischen Emmingen und Pfrondorf hindurch. Das Tal beginnt sich nun zusehends einzuengen und die Nagold verläuft in ausladenden Schleifen. Die durchgängig abschüssige Strecke wird nur von kleineren Wellen unterbrochen, die der entspannten Fahrt allerdings kaum einen Abbruch tun - so können wir uns ganz der wunderbaren Natur hingeben, während wir uns Wildberg nähern. Dort erwartet uns unmittelbar am Stadteingang das ehemalige Kloster Reuthin (1), hinter dem wir ans linke Ufer wechseln und die reich verzierten Häuserfassaden der Altstadt Wildberg (2) passieren. Nach einem Rechts-Links-Bogen geht es wieder aus der Stadt hinaus. Die Nagold fließt nun etwas rascher dahin. Unser Weg wird zu beiden Seiten von dichtem Baumbestand geprägt, der uns angenehmen Schatten spendet, aber ab und an auch einen Blick auf die Felsklippen freigibt. Einer der schönsten Vertreter unter den bizarren Felsformationen sind die Reinhardsfelsen, über denen die alte Ruine Waldeck (3) thront. Nach einer engen Flussschleife geht es weiter zur Mündung der Teinach, die hier in die Nagold fließt. Wir überwinden dabei einen kleinen, aber doch merklichen Anstieg, der jedoch bald wieder in eine leichte Abfahrt übergeht, die uns an der bemerkenswerten St. Candius Kapelle (4) vorbei nach Calw führt. Dort geht es ein Stück auf der B296, ehe wir die Untere Brücke nach links nehmen und so wieder am linken Ufer aus der Stadt fahren. Linker Hand schieben sich die Kuckucksfelsen ins Bild, die wir in einem leichten Bogen umrunden und anschließend bereits nach Hirsau gelangen. Dort geht es am Kloster Aurelis (5) vorbei, dessen Ruine eindrucksvoll an längst vergangene Tage erinnert. Es folgt der letzte Streckenabschnitt, in dem sich die Nagold noch einmal von ihrer schönsten Seite zeigt. Durch Ernstmühl kommen wir, auf teilweise leicht erhöhter und damit herrlich aussichtsreicher Strecke, nach Bad Liebenzell. Der Kurort wird uns von der bekannten Paracelsus-Therme (6) angekündigt, hinter der wir gleich den Bahnhof erreichen. Wir haben das Ziel unserer Fahrt erreicht und können mit der Bahn zum Ausgangspunkt der Tour zurückkehren.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
421 m
316 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof Nagold (421 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.556120, 8.727470
UTM
32U 479889 5378149

Ziel

Bahnhof Bad Liebenzell

Wegbeschreibung

Nagold - Emmingen - Pfrondorf - Wildberg - Seitzental - Bad Teinach - Calw - Hirsau - Ernstmühl - Bad Liebenzell

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Nagold

Anfahrt

A81, Ausfahrt  Rottenburg , weiter auf der B14 und B436 nach Nagold

Parken

Ausreichende Parkmöglichkeiten am Bahnhof
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
35,9 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
485 hm
Abstieg
589 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.