Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernradweg

Stromberg-Murrtal-Radweg

1 Fernradweg • Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • Marbach
    / Marbach
    Foto: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn
    / UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn
    Foto: Christopher Kreymborg, Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn
    / UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn
    Foto: Christopher Kreymborg, Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • ZKM Karlsruhe
    / ZKM Karlsruhe
    Foto: Achim Mende, Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • Schloss Karlsruhe
    / Schloss Karlsruhe
    Foto: Achim Mende, Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Karte / Stromberg-Murrtal-Radweg
0 150 300 450 600 m km 20 40 60 80 100 120 140
Wetter

Der Stromberg-Murrtal-Radweg verläuft von der Oberrheinischen Tiefebene durch das Pfinztal, das Stromberggebiet, das Enztal und weiter entlang der Murr bis nach Gaildorf.
155,5 km
11:09 Std
1011 hm
809 hm
Wegequalität: überwiegend asphaltierte Wege, teilweise Schotterwege

Steigungen: wenige mittlere Steigungen, zwischen Königsbach-Stein und Maulbronn starke Steigungen und Abfahrten

Verkehr: überwiegend ruhig, in Karlsruhe starker Verkehr

Eignung für Kinder oder Ungeübte: ab dem Pfinztal geeignet

Naturerlebnis: der Naturpark Stromberg-Heuchelberg; das Enztal; der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Kulturangebot: das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss; das Zentrum für Kunst und Medientechnologie ZKM Karlsruhe; das Zisterzienserkloster in Maulbronn; Marbach am Neckar mit Schillers Geburtshaus, Schiller-National-Museum und Literaturmuseum der Moderne; Urmenschmuseum in Steinheim; das Wasserschloss Oppenweiler

outdooractive.com User
Autor
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Aktualisierung: 11.04.2017

Höhenlage
419 m
112 m

Weitere Infos und Links

www.stromberg-murrtal-radweg.de

www.tourismus-bw.de

Start

Karlsruhe Hauptbahnhof, Südseite (114 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.991500 N 8.401302 E
UTM
32U 456202 5426683

Ziel

Gaildorf am Kocher, Schloss "In der Eschenau". Anschluss Kocher-Jagst-Weg

Wegbeschreibung

Die Straßen laufen wie die Strahlen der Sonne auf das Schloss und seinen Turm zu: Aus diesem Grund trägt Karlsruhe den Beinamen Fächerstadt. Hier lohnt nicht nur das Schloss einen Besuch: In der badischen Stadt sind einzigartige Museen zu Hause.

Wenn die Radfahrer den Trubel erst einmal hinter sich gelassen haben, liegen viele Kilometer ländlich-beschauliche Strecken vor ihnen. Sie führen durch die Wiesen des Pfinztals, an Flüssen und Weinbergen entlang und durch die Wälder des Naturparks Stromberg-Heuchelberg und des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald.

Imposanter Höhepunkt der Tour ist das Zisterzienserkloster in Maulbronn, ein Ort, an dem man sich lebhaft vorstellen kann, wie die Mönche im Mittelalter gelebt haben. Auch an Schillers Geburtsstadt Marbach sollte keiner vorbeiradeln, ohne wenigstens einen Blick auf sein Geburtshaus und das Literaturmuseum der Moderne mit seiner ungewöhnlichen und preisgekrönten Architektur zu werfen. Den besonderen Reiz dieses Radwegs machen aber die vielen Fachwerkstädtchen und Weindörfer aus, in denen man gerne am Marktplatz anhält, um ein Eis zu essen, einen Kaffee zu trinken oder ein Glas vom örtlichen Weinberg zu kosten.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Norb Nits
12.10.2018
ich bin am 7.10.2018 den Radweg von Karlsruhe bis Bietigheim gefahren und bin ziemlich enttäuscht: - der Radweg verläuft zum Teil auf viel befahrenen Straßen, da gibt es noch Verbesserungsbedarf. - häufig unerwartete Richtungsänderungen, die erst direkt an der Kreuzung erkennbar sind, das kostet Schwung und Motivation. - spärliche Markierungen, gelegentlich fehlen sie auch ganz (z.B. in Königsbach). Man muss allgemeinen Radweg-Schildern folgen und hoffen, dass die auch für den Stromberg-Murrtal-Radweg gelten. Mitten in Maulbronn z.B. wird man so aber fehlgeleitet. - ein Schildbürgerstreich ist das Schild zum Rechtsabbiegen in Horrheim, dafür muss man Augen im Hinterkopf haben. - es gibt sogar Stellen, da weist das lila Symbol in 3 Richtungen, z. B. kurz nach Maulbronn. - warum führt der Radweg in Maulbronn durch das Klosterareal ? Die Ausfahrt ist dort so steil, dass viele schieben müssen. - neben Maulbronn und einigen schönen alten Ortskernen gibt es keine Attraktionen. Auch das Pfinztal ist unspektakulär, der Radweg verläuft nur teilweise entlang des Flüsschens. - Die Wegbeschreibung und Karte in der Broschüre sind leider so dürftig, dass sie kaum zu gebrauchen sind. Selbst Anwohner die ich unterwegs fragte, konnten damit nicht viel anfangen. Ohne Tablet und outdooractive ist man ziemlich aufgeschmissen. Die Broschüre des Enztalradwegs ist z.B. deutlich informativer.
Bewertung
Gemacht am
07.10.2018

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Strecke
155,5 km
Dauer
11:09 Std
Aufstieg
1011 hm
Abstieg
809 hm

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.