Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernradweg

Schwarzwald Panorama-Weg

Fernradweg · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg Verifizierter Partner 
  • Enzpartie
    / Enzpartie
    Foto: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • Pforzheim
    / Pforzheim
    Foto: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • Fahrradfahrer im Schwarzwald
    / Fahrradfahrer im Schwarzwald
    Foto: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Logo Schwarzwald Panorama-Weg
Karte / Schwarzwald Panorama-Weg
300 600 900 1200 1500 m km 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240

280 Kilometer beste Aussichten. Nach dem Motto „viel Schwarzwald - möglichst wenige Steigungen“ führt der neue Panorama-Radweg über die schönsten Höhen auf der Ostseite des Mittelgebirges. Von Pforzheim im Norden bis Waldshut-Tiengen im Süden fahren die Tourenradler auf befestigten Radwegen etwa 280 Kilometer durch Täler und über aussichtsreiche Hochflächen. Eingebunden sind Teilstrecken des Enztalradweges, der Höhenradwege West und Mitte, des Kinzigtalradweges und des Südschwarzwald-Radweges.
mittel
247,1 km
16:42 h
1354 hm
1259 hm
Wegequalität: überwiegend asphaltierte Wege

Steigungen: zwei starke Steigunsgabschnitte (Enzklösterle-Besenfeld/Alternative Sommerbergbahn und Höchstberg), ansonsten verläuft der Weg auf der Hochebene

Verkehr: weitgehend ruhig und verkehrsarm

Eignung für Kinder oder Ungeübte: größtenteils geeignet

Naturerlebnis: Höhenzüge des östlichen Schwarzwalds; Panoramaaussichten auf Schwarzwaldgipfel und Schwäbische Alb; Wildseemoor Kaltenbronn; Titisee; Wutachschlucht

Kulturangebot: Gold- und Schmuckstadt Pforzheim; Marktplatz Freudenstadt; urige Weiler und Schwarzwaldhöfe; historische Altstadt Villingen; Sauschwänzlebahn Stühlingen; Titisee-Schifffahrt

outdooractive.com User
Autor
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Aktualisierung: 09.03.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1047 m
Tiefster Punkt
246 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.schwarzwald-panoramaradweg.info

Start

Pforzheim, Hauptbahnhof (245 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.896279, 8.726253
UTM
32U 479935 5415961

Ziel

Waldshut-Tiengen, Busbahnhof Waldshut (direkt gegenüber DB-Bahnhof Waldshut)

Wegbeschreibung

Den größten Höhenunterschied gilt es zwischen Enzklösterle und Seewald-Besenfeld zu meistern. Den kräftigen Anstieg kann man auf einer Alternativroute vermeiden: 300 Höhenmeter lassen sich mit der Sommerbergbahn in Bad Wildbad gewinnen. Oben führt die Tour dann mit moderaten Steigungen auf dem Höhenradweg West zum Kaltenbronn, vorbei am Hohlohsee nach Seewald-Besenfeld. Danach verläuft die Route weitgehend auf der Hochfläche zwischen Schwarzwaldgipfeln und Schwäbischer Alb, bis sie ab Titisee endgültig nur noch bergab zum Rheintal führt. Wer will kann ab Waldshut-Tiengen mit der Bahn zurück nach Pforzheim fahren oder über den Rheintalradweg nach Basel und Richtung Norden weiter radeln.

1. Streckenabschnitt (75 km)

Von Pforzheim nach Freudenstadt

Start des Panorama-Radweges ist in Pforzheim am Hauptbahnhof. Dem Enztalradweg flussaufwärts folgend führt der Weg durch Bad Wildbad und Enzklösterle, vorbei an der Enzquelle, durch das Poppeltal bergauf nach Seewald-Besenfeld. Dem Höhenzug entlang des Murgtals folgend wird Freudenstadt erreicht.

Alternativ: ab Bad Wildbad Sommerberg – Kaltenbronn – Seewald-Besenfeld – Freudenstadt (50 km)

Wer den Anstieg im Poppeltal scheut, dem bietet sich die reizvolle Alternative. Mit der Sommerbergbahn in Bad Wildbad lassen sich 300 Aufstiegsmeter entspannt überwinden. Von der Bergstation geht es vorbei am Kaltenbronn (Gernsbach) mit den Naturschutzgebieten Wildseemoor und Hohlohsee nach Seewald-Besenfeld. Hier bietet sich auch der Abstecher zum Infozentrum Kaltenbronn an.

 

2. Streckenabschnitt (70 km)

Von Freudenstadt nach Villingen-Schwennigen

Von Freudenstadt aus geht es durch den Wald nach Loßburg und ab dort abwechslungsreich durch Wald und Flur an vielen alten Weilern und Höfen vorbei, durch Aischfeld, Römlinsdorf, Rötenberg und Aichhalden nach Schramberg-Sulgen. Von dort aus führt die Route überwiegend bergab durch die Orte Hardt, Königsfeld und Mönchweiler nach Villingen.

 

3. Streckenabschnitt (52 km)

Von Villingen-Schwenningen nach Titisee

Die dritte Etappe beginnt entspannt entlang der Brigach. In Beckhofen geht es über den Berg in das Tal der Breg. Diesem flussabwärts folgend nach Bräunlingen führt die Tour nun flussaufwärts entlang des Brändbachs, vorbei am Kirnbergsee, dann der Langen Allee folgend nach Eisenbach-Auf dem Höchst. Über den Höchstberg (1084 m ü. NN), dem höchsten Punkt des Panorama-Radwegs, geht es durch Schwärzenbach und Langenordnach hinab zum Titisee.

 

4. Streckenabschnitt (55 km)

Von Titisee nach Stühlingen

Von Titisee nach Neustadt und ab dort auf dem Bähnleradweg geht es durch Lenzkirch nach Bonndorf. Ab dort führt die Tour rasant bergab ins Tal. Entlang der Wutach ist es nicht mehr weit von Grimmelshofen bis Stühlingen.

 

5. Streckenabschnitt (30 km)

Von Stühlingen nach Waldshut

Ohne große Anstrengung führt die letzte Etappe flussabwärts nach Waldshut-Tiengen. Falls Sie noch weiter radeln möchten. Immer dem Rhein folgen!

Anfahrt

Anfahrt: Mit dem Auto über Autobahn A8, Anreise mit der Deutschen Bahn nach Pforzheim. Rückfahrt: Mit dem Auto ab Bundesstraße B500, Abreise mit der Deutschen Bahn ab Waldshut-Tiengen. 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
247,1 km
Dauer
16:42 h
Aufstieg
1354 hm
Abstieg
1259 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.